Zum Inhalt springen

Coperion als Gold-Sponsor macht Kolloquium kostenlos

Prüfung eines CFK-Luftfahrtbauteils mit einem Luftultraschallroboterwerkzeug in Re-Emissionsan­ordnung. Foto: IKT

Das Stuttgarter Kunststoffkolloquium findet in diesem Jahr erstmals digital statt und ist dank Sponsoring durch Coperion für die Teilnehmer kostenlos.

26 Mal hat das Stuttgarter Kunststoffkolloquium als Präsenzveranstaltung stattgefunden, doch 2021 zwingt die Corona-Pandemie zu einer digitalen Lösung, an der die Interessenten an vier Nachmittagen vom 1. bis zum 4. März dank der Unterstützung durch Coperion als Gold-Sponsor allerdings kostenlos teilnehmen können.

Für alle, die wissen wollen, woran die deutschen Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Kunststofftechnik gerade arbeiten, gehören die im jährlichen Wechsel stattfinden Kolloquien des Instituts für Kunststofftechnik in Stuttgart und des Instituts für Kunststoffverarbeitung in Aachen zum Pflichtprogramm. Denn hier stellen die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – ergänzt durch interessante Plenarvorträge von erfahrenen Experten der Kunststoffbranche – ihre aktuellen Forschungsergebnisse vor.

Doch wie schon die Aachener Kunststoffprofis im letzten Jahr müssen jetzt auch ihre Stuttgarter Kolleginnen und Kollegen auf eine Präsenzveranstaltung verzichten und stellen stattdessen ihre aktuellen Projekte in einer digitalen Veranstaltung vor.

Stuttgarter Kunststoffkolloquium dank Sponsor Coperion kostenlos

Dem Stuttgarter Team um Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Christian Bonten gelang es jetzt, Coperion als Gold-Sponsor zu gewinnen. Was Coperion am Stuttgarter Kunststoffkolloquium schätzt, erlärt Ulrich Bartel, President der Polymer Division von Coperion: "Das IKT und Coperion kooperieren schon seit vielen Jahren intensiv und erfolgreich. Coperion unterstützt auch in diesem Jahr das IKT und das 27. Stuttgarter Kunststoffkolloquium, weil wir überzeugt sind, dass dort wichtige Grundlagenforschung und angewandte Forschung geleistet wird, die allen Marktteilnehmern zugutekommt. Zudem wird dort kontinuierlich sehr kompetentes Fachpersonal ausgebildet - ein wichtiger Faktor für die Nachwuchsförderung im Allgemeinen sowie die Nachwuchsgewinnung für uns. Wir wünschen dem IKT viel Erfolg für das 27. Stuttgarter Kunststoffkolloquium und freuen uns auch in diesem Jahr wieder dabei sein zu können."

Durch die Unterstützung der Veranstaltung durch Coperion kann das IKT auf eine Teilnahmegebühr verzichten und das 27. Stuttgarter Kunststoffkolloquium, das mit 44 Vorträgen die aktuellen Highlights der Stuttgarter Kunststoffforschung vorstellt, als digitale Veranstaltung für alle Interessenten kostenlos anbieten. Für eine Teilnahme ist allerdings eine vorherige Registrierung erforderlich.

gk