Composites for Europe mit neuem Projektleiter

Back to Beiträge

Neuer Name, neues Konzept und jetzt auch ein neues Gesicht: Hans-Christian Früh wird neuer Projektleiter der Composites for Europe in Stuttgart.

Dr. Ing. Hans-Christian Früh wird neuer Projektleiter der Composites for Europe, die vom 10. bis 12. November als Business-Gipfel für Verbundwerkstoffe in Stuttgart an den Start geht. Damit stellt sich die Composites for Europe, bisher Composites Europe, auch personell neu auf. Der 35-Jährige Früh tritt die Nachfolge von Daniel Schäfer an, der sich einer neuen beruflichen Aufgabe nachgehen wird.

Projektleiter Hans-Christian Früh ist ein Composites-Mann

„Hans-Christian ist ein Composites-Mann durch und durch. Sein Werdegang wirkt, als wäre er die personifizierte Neukonzeption der Composites for Europe“, so Goetz-Ulf Jungmichel, der als Event Director die Materialmessen von Reed Exhibitions Deutschland verantwortet. Das gelte speziell für seine breite thematische Aufstellung zu vielfältigen Composite-Anwendungen als auch sein Gespür für Branchenherausforderungen.

Hans-Christian Früh, der an der RWTH Aachen Maschinenbau sowie Luft- und Raumfahrttechnik studierte, bringt hier eine Expertise mit, die ihn für die neue Aufgabe prädestiniert. Seine Promotion schloss der gebürtige Mülheimer über die automatisierte Handhabung in der Produktion von Composites ab.

Parallel dazu leitete Früh die Forschungsabteilung „Automated Composites Production“. Forschungsschwerpunkte waren hier die Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion von Composites. Die Forschungstätigkeit wurde begleitet von Industrieprojekten im Bereich Automotive und Aerospace.

Gleichzeitig arbeitete Früh, zu dessen Passionen die Luftfahrt und die Musik zählen, an Projekten zu elektrisch angetriebenen Flugsportgeräten und zum Musikinstrumentenbau aus Carbon.

mg

Share this post

Back to Beiträge