Chemisches Recycling kommt in Fahrt

Back to Beiträge

Neste und Ravago starten das chemische Recycling von über 200.000 t Altkunststoff. Ab 2030 sollen jährlich 1 Mio. t verarbeitet werden.

Der finnische Anbieter von Diesel und Kerosin aus erneuerbaren Quellen, Neste, und der Distributeur uns Recycler von Polymeren Ravago schließen sich zusammen, um chemisches Recycling von Kunststoffabfällen zu entwickeln. Das gemeinsame Ziel: Eine Kapazität zur Verarbeitung von über 200.000 t an Kunststoffabfällen pro Jahr und damit industrielle Mengen zu erreichen.

Quote des Chemischen Recyclings deutlich erhöhen

„Ravagos globale Markdurchdringung im Kunststoffrecycling einerseits und Nestes Kompetenz in der Verarbeitung von alternativen Raffinerie-Rohstoffen andererseits ergänzen sich sehr gut für eine schnelle Ausweitung des chemischen Recyclings. Gemeinsam können wir unser Ziel der Plastics Pledge erreichen. Dieses Ziel lautet, ab 2030 mehr als 1 Mio. Tonnen Kunststoffabfall zu verarbeiten. Auf diese Weise können wir dazu beitragen, die jährliche europäische Recyclingrate von Post-Consumer-Kunststoffabfällen gegenüber dem derzeitigen Niveau um 25 bis 30 Prozent zu erhöhen”, sagt Mercedes Alonso, Executive Vice President, Renewable Polymers and Chemicals, Neste.

Recyclingzeile der EU für Kunststoffverpackungen in Europa. Neste und Ravago möchten die tatsächliche Recyclingrate von Post-Consumer-Kunststoffabfällen um 25 bis 30 % erhöhen. Quelle Plastics Europe

Endgültige Antwort auf Kunststoffabfälle

„Ravago liegt das Thema Abfall am Herzen. Unser Unternehmen recycelt Polymere seit fast 60 Jahren mechanisch. Chemisches Recycling sollte jedoch Teil einer nachhaltigen Lösung sein, um die Verwertung von Post-Consumer-Abfällen anzugehen. Gemeinsam mit Neste wollen wir eine endgültige Antwort auf die Herausforderung der Kunststoffabfälle  geben“, so Theo Roussis, CEO von Ravago.

Das chemische Recycling ermöglicht es Unternehmen, sogar farbige und gemischte Verpackungsabfälle aus Kunststoff in hochwertige Rohstoffe für die Herstellung neuer Kunststoffe, Chemikalien und Kraftstoffe umzuwandeln. Im Gegensatz zu mechanisch recycelten Kunststoffen können chemisch recycelte Altkunststoffe als Rohstoff auch für Anwendungen wie Primärverpackungen für Lebensmittel oder pharmazeutische und medizinische Produkte eingesetzt werden.

mg

 

Share this post

Back to Beiträge