News

REACH: Wie geht es weiter mit den Polyurethanen?

  • News

Der FSK hat einen Leitfaden für das Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten veröffentlicht. Die Europäische Chemikalienagentur hat kürzlich begonnen, die PUR-Komponente für REACH zu prüfen.

Supercomputer errechnet neue Polymere

  • News

BASF baut mit Hewlett Packard einen Supercomputer für die digitale Chemieforschung. Damit soll sich Zeit bei Simulation und Modellierung beispielsweise neuer Polymere von Monaten auf Tage reduzieren.

Technotrans erreicht alle Wachstumsziele

Die Technotrans AG hat das Geschäftsjahr 2016 mit großem Erfolg abgeschlossen: Der Umsatz stieg um 23,6 % auf 151,8 Mio. EUR, der Gewinn auf EBIT-Basis um 8,7 % auf 9,7 Mio. EUR. Mit dem besten Ergebnis seit neun Jahren erfüllte Technotrans trotz der Sondereffekte, die durch die im Jahresverlauf getätigte Übernahme von GWK entstanden waren, sämtliche Zielsetzungen.

JEC-Rekordzahlen in Paris

Die JEC World 2017, laut Veranstalter weltweit die Nummer Eins unter den Verbundwerkstoffmessen, verzeichnete mit einem zweistelligen Wachstum einen neuen Besucherrekord.

Covestro setzt MDI-Produktion in Tarragona fort

Der Werkstoffhersteller Covestro hat beschlossen, seine Produktion für das Hartschaum-Vorprodukt MDI im spanischen Tarragona fortzusetzen. Die ursprünglich geplante Schließung für Ende 2017 wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Begründet wird die Entscheidung unter anderem mit der gestiegenen Nachfrage nach MDI.

Allrounder im Auto

Der Einsatz von Kunststoff behält auch künftig seine tragende Rolle im Fahrzeugbau. Über Neuheiten, Herausforderungen und Perspektiven der Branche berichten Experten auf dem internationalen VDI-Kongress “Kunststoffe im Automobilbau” am 29. und 30. März 2017 in Mannheim.

Von Motorsport bis Industrie 4.0

“Hochleistungskunststoffe auf dem Weg vom Motorsport in die Serie” sowie die “Angst vor Kunststoffen” stehen im Mittelpunkt zweier Vorträge beim 25. Stuttgarter Kunststoffkolloquium, zu dem das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart am 22. und 23. März 2017 einlädt. Neben Hochleistungskunststoffen widmet sich die Veranstaltung den Themen Industrie 4.0, neuen Verfahren sowie einer Vielfalt an weiteren zukunftweisenden Themen in der Kunststofftechnik.

Trauer um Erna Starlinger-Huemer

Die Eigentümerfamilie und die Mitarbeiter der Starlinger & Co. Gesellschaft m.b.H. trauern um ihre Präsidentin und Seniorchefin Erna Starlinger-Huemer, die am 11. März 2017 im 82. Lebensjahr verstorben ist. Gemeinsam mit Ihrem Mann Franz X. Starlinger-Huemer schuf sie in den über fünf Jahrzehnten ihres Wirkens ein erfolgreiches Familienunternehmen, das im Bereich Anlagen für Kunststoffverpackungen zur Weltspitze zählt.