News

Messungen über Mikroplastik nicht verlässlich

  • News

Wissenschaftler der TU München fordern eine Harmonisierung der Messverfahren bei Mikroplastik. Nur durch standardisierte Analytik ließen sich Menge, Qualität und Risiko in Wasser-Ökosystemen sicher erfassen. Insbesondere bei Teilchen unter 20 µm gebe es Handlungsbedarf.

Krauss Maffei mit neuer Vertretung im Iran

Als ein erfahrener Kunststoffexperte unterstützt die Karan Sima Fam in Teheran künftig den Vertrieb und Service der Krauss Maffei Spritzgieß- und Reaktionstechnik. Der Maschinenhersteller setzt auf Wachstumspotenziale in Fahrzeugbau, Verpackung und Medizintechnik.

Frost & Sullivan würdigt Borealis

Der Polyolefin-Erzeuger Borealis wird von der Unternehmensberatung Frost & Sullivan im Bereich der Medizintechnik für seine Strategie sowie seinen Fokus auf Kundenservice ausgezeichnet.

Dirk Lamprecht ist neuer CEO der Dätwyler Gruppe

Wie im Frühjahr 2016 angekündigt, hat Dirk Lambrecht zum 1. Januar 2017 als CEO die Führung der Dätwyler Gruppe übernommen. Paul Hälg, der die Funktion seit 2004 innehatte, ist per Ende 2016 zurückgetreten und wird der Generalversammlung im März 2017 zur Wahl als Verwaltungsratspräsident vorgeschlagen. Er tritt die Nachfolge von Ulrich Graf an, welcher sein Amt an der Generalversammlung 2017 nach zwölf Jahren altershalber zur Verfügung stellt.

Teknor Apex ernennt neue Marktingmanagerin

  • Personen

Die Teknor Apex Company hat Elizabeth Ponte zur Senior-Marketingmanagerin für thermoplastische Elastomere (TPE) in Nord-, Mittel- und Südamerika, in Europa, im Nahen Osten und in Afrika ernannt.

Norma Group gewinnt Großauftrag für Urea-Leitungen

Die Norma Group liefert Urea-Leitungen an einen französischen Kraftfahrzeugproduzenten. Ab 2019 werden jährlich bis zu 1,5 Mio. maßgeschneiderte Kunststoffleitungen in rund 550.000 Pkw und Nutzfahrzeugen verbaut. Die Serienproduktion soll im Jahr 2018 im Werk im serbischen Subotica anlaufen.

Gute Aussichten für Kunststoffverpackungen

Die Hersteller von Kunststoffverpackungen starten mit Optimismus ins Jahr 2017. Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) hat im Rahmen des IK-Konjunkturtrends seine Mitgliedsunternehmen befragt. Dabei gaben 70 % der Unternehmen an, im laufenden Jahr mit einer guten allgemeinen Wirtschaftslage zu rechnen, 30 % gehen von einem befriedigenden wirtschaftlichen Umfeld aus. Über die Hälfte erwartet weiter steigende Rohstoffpreise.