Märkte

Studie zum europäischen Markt für Kunststoffrohre

Kanalisationen gibt es schon seit gut 5.000 Jahren. Allerdings längst nicht überall: In Frankreich zum Beispiel sind über 5 Mio. Haushalte nicht an das öffentliche Abwassernetz angeschlossen. Vor allem in ländlichen Gebieten muss in Europa die Abwasserinfrastruktur noch ausgebaut werden.

Umdenken bei der Energiefinanzierung

Die jetzt veröffentlichten Zahlen zur EEG-Umlage 2018 sind aus Sicht des „Bündnisses faire Energiewende“ kein Grund zur Entwarnung. Auch wenn die Umlage aktuell ganz leicht sinkt, ist Fachleuten klar: Das ist ein reiner Eimaleffekt, der Anstieg geht weiter.

Positive Einstellung zur Digitalisierung

Die meisten mittelständischen Unternehmen stehen der digitalen Transformation positiv gegenüber. Das ergab eine gemeinsame Umfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) und einer Fachzeitschrift für professionelle Kommunikationstechnik unter deutschen Mittelständlern aus den unterschiedlichsten Branchen.

Mit Volldampf zum Fakuma-Jubiläum

Sandra Füllsack, neue Vorsitzende des Fakuma Ausstellerbeirats, beleuchtete am Tag vor Messebeginn die aktuelle Lage der Branche. Dabei betonte Sie nicht nur die Wichtigkeit der Messe für die Hersteller und die Branche, sondern ging auch auf Themen wie Industrie 4.0 und der damit verbundenen Digitalisierung ein.

GKV sieht Anlass zu Zuversicht

Dr. Oliver Möllenstädt, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV), blickte bei der Pressekonferenz am Vortag der 25. Fakuma optimistisch in die Zukunft. Die deutschen Kunststoffverarbeiter konnten ihren Umsatz mit einem Wachstum von 4 % erstmals über die Marke von 60 Mrd. EUR steigern.

Sinkende EEG-Umlage beruhigt nicht

Eine leicht sinkende EEG-Umlage ist kein Grund zur Entwarnung, wie zahlreiche Industrieverbände mitteilen, darunter der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) und der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie eV. Mittelständische Industriebranchen fordern andere Finanzierung der Energiewende.

Vorteil für die Umwelt durch Recycling

In einer kürzlich vorgelegten Studie bestätigt das Fraunhofer-Institut Umsicht zum zehnten Mal den positiven Umwelteffekt des Recyclings. Den Wissenschaftlern zufolge schont die Kreislaufführung von Wertstoffen in entscheidendem Maße die natürlichen Rohstoffe und reduziert wirksam die Treibhausgasemissionen. Die Untersuchung im Auftrag der Alba Group zeigt, dass Kreislaufwirtschaft ein wichtiger Schlüssel zu einer erfolgreichen Klimapolitik ist.

BKV untersucht Abfallströme von PS-Schaumstoffen

Einer aktuellen Studie zufolge funktioniert die stoffliche und energetische Verwertung von gebrauchten Polystyrol-Schaumstoffabfällen in Deutschland auf sehr hohem Niveau. Einer Prognose zufolge wird in den nächsten 50 Jahren mehr als die Hälfte der derzeit in Dämmstoffen verbauten Polystyrolabfälle mit dem alten Flammschutzmittel Hexabromcyclododecan (HBCD) in Deutschland entsorgt worden sein.

1,7 Million neue Industrieroboter bis 2020

In den Fabriken weltweit rechnet der Weltroboterverband International Federation of Robotics (IFR) bis 2020 mit einem gewaltigen Boom. Entsprechend melden auch die deutschen Automationsanbieter hohe Zuwachsraten.

Beschäftigungsbarometer auf Allzeithoch

Das Ifo Beschäftigungsbarometer ist von 111,2 Punkte im August auf 112,3 Punkte im September gestiegen – ein neues Allzeit-Hoch für die Einstellungsbereitschaft der deutschen Firmen seit Beginn der Erhebung im Jahre 2002.