Märkte

Beliebter Kunststoff – zum Teil mit Imageproblem

Kunststoffe sind im Aufwind: Die Erzeugung nimmt weiter schnell zu und die Zustimmung zu vielen Anwendungsfeldern und der Kunststoffindustrie insgesamt ist in Deutschland hoch, wie Plastics Europe gemessen hat. Doch gleichzeitig hat der Werkstoff ein Imageproblem, und die Verwertungsquote am Ende des Produktlebenszyklus ist in anderen Ländern teils viel zu gering.

Kunststoffverarbeiter bleiben Rekordkurs treu

Die kunststoffverarbeitende Industrie in Deutschland hat 2016 gleich mehrere neue Rekorde aufgestellt: So konnte der Branchenumsatz, der 2015 um 1,3 % gewachsen war, 2016 deutlich stärker zulegen, und zwar um 3,2 % auf 60,8 Mrd. EUR. Auch die Zahl der Beschäftigten erreichte 2016 mit 317.000 einen neuen Höchststand. Das teilte der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) auf seiner traditionellen Jahrespressekonferenz am Aschermittwoch in Frankfurt am Main mit.

Kunststoffschweißen in den USA wächst

Ein aktuelle Studie untersucht den US-Markt für Ausrüstung zum Schweißen von Kunststoffen. Den Marktforschern von Credence Research zufolge wird der Umsatz der Branche in den kommenden Jahren jährlich um 4,4 % zulegen. Getrieben wird das Wachstum von der sich positiv entwickelnden Kunststoff verarbeitenden Industrie im Land.

Bio-basierte Polymere wachsen nur noch durchschnittlich

Trotz eines niedrigen Ölpreises und damit eines schwierigen Marktumfelds zeigen bio-basierte Kunststoffe weltweit ein Wachstum von 4 % – und liegen damit im Durchschnitt aller Polymere. Lediglich biologisch abbaubare Kunststoffe in der Verpackungsindustrie wachsen zweistellig.

Composites Germany: Ergebnis der 8. Composites-Markterhebung

Bereits zum achten Mal hat Composites Germany aktuelle Kennzahlen zum Markt für Faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt wurden erneut alle Mitgliedsunternehmen der vier großen Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCEV, CFK-Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien.

Solides Ergebnis

Die Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie schließt laut VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) 2016 mit einem solidem Ergebnis ab.

Russischer Markt kommt neu in Schwung

Experten und Weltbank erwarten für Russland neues Wirtschaftswachstum. Auf dem Moskauer Messeduo Interplastica und Upakovka war im Januar bereits wieder mehr Besucherinteresse zu verzeichnen.

70 Prozent mehr Industrie-Roboter in Asien

Der asiatische Wirtschaftsraum setzt auf Industrie-Roboter: In nur fünf Jahren von 2010 bis 2015 stieg die Zahl der operativen Einheiten um 70 % auf 887.400. Allein im Geschäftsjahr 2015 kletterten die Verkaufszahlen um 19 % laut IFR auf 160.600 Einheiten. Das ist neuer Rekord – im vierten Jahr in Folge.