Brückner: Nachhaltige Technologien für Separatorfolien

Back to Beiträge

Bei der Herstellung von Batterie-Separatorfolien ist höchste Qualität und Effizienz gefordert. Daneben setzen mögliche Investoren vor allem auf Nachhaltigkeit.

Die Elektrofahrzeug-Offensive der europäischen und deutschen Automobil-Industrie wird demnächst auch zu Fertigungsstätten für Batterien sowie der erforderlichen Supply Chain in Europa und hierzulande führen. Batterie-Separatoren sind dabei ein wichtiger Bestandteil für die Funktion und Sicherheit

Strecktechnologien für alle heutzutage gängigen Herstellungsverfahren

Die Industrielösungen von Brückner Maschinenbau für die Herstellung von Batterie-Separator-Folien basieren auf umfangreicher interner Forschungs- und Entwicklungstätigkeit. Zur Battery Show Europe 2019 präsentiert das Unternehmen verschiedene, auch selbst entwickelte Strecktechnologien für alle drei heutzutage gängigen Herstellungsverfahren: Nass-Prozess, Semi-Dry-Verfahren und Trocken-Prozess.

Dabei hat Brückner technische Lösungen, sowohl für Maschinenkomponenten, wie auch für komplette Produktionsanlagen im Portfolio. Wesentliche Highlights:

  • Patentiertes Folien-Transportsystem mit Relax-Kette für niedrig schrumpfende Separatorfolien
  • Simultan-Steckverfahren für höchste Qualitätsanforderungen
  • Spezieller Fokus bei der Anlagenkonzeption auf umweltfreundliche und nachhaltige Prozesse

Verkaufs- und Marketingdirektor Karl Zimmermann: „Aufgrund unserer mittlerweile über 20 positiven Referenzen bei führenden Separator-Produzenten weltweit sehen wir für uns beste Chancen, von Anfang an dabei zu sein, wenn Batterie-Fertigung und Separatorfolien-Produktion in Kürze auch in Deutschland und Europa angesiedelt werden. Produktionseffizienz, gleichbleibend hohe Folienqualität und die Weiterentwicklung von Umweltstandards stehen dabei im Zentrum.“

jl

Share this post

Back to Beiträge