Brabender mit neuem Rheometer für Viskositätsmessungen

  • Technik
Die Metastation 4E ist die Tischvariante der neuen Generation der modularen Brabender Drehmoment-Rheometer für Viskositätsmessungen. Foto: Brabender

Premiere hat bei Brabender auf der Fakuma 2021 das Drehmoment-Rheometer Metastation 4E für die Messung der Viskosität von Polymeren.

Das Drehmoment-Rheometer Metastation 4E für Viskositätsmessungen passt auf einen Standard-Labortisch nebst eines angeschlossenen Messkneters vom Typ W50 EHT. Der modulare Antrieb für verschiedene Messkneter- und Extrudervorsätze ist der Nachfolger des seit Jahrzehnten in Industrie und Forschung etablierten Brabender Plastograph. Zur Metastation-Produktfamilie gehören auch die neuen universellen stationären Antriebe als Nachfolger der Plasti-Corder Lab-Station.

Neben Rheometer: Aquatrac Station, Aquatrac-V und TSSR-Meter

Die Geräte der Aquatrac-Serie bestimmen den Wassergehalt von Kunststoffen. Das Aquatrac-V bestimmt normgerecht die Restfeuchte mit Hilfe der Calciumhydrid-Methode. Foto: Brabender

Aus dem Bereich „Spezifische Messaufgaben“ wie Materialfeuchte, Dichte oder Ölabsorption stellt Brabender in Friedrichshafen die Aquatrac Station, das Aquatrac-V und das TSSR-Meter aus. Die Aquatrac Station für die Restfeuchteanalyse bestimmt den Wassergehalt von Kunststoffen mit kapazitivem, wasserselektivem Taupunktsensor sehr genau, chemikalienfrei und ohne Verbrauchsmaterial. Das Aquatrac V ist der Nachfolger des Aquatrac 3E, dessen bewährte Messmethode „Bestimmung des Wassergehaltes durch das Calciumhydrid-Verfahren“ in der ISO 15512:2019 „Kunststoffe - Bestimmung des Wassergehaltes“ festgeschrieben ist.

Mit dem TSSR-Meter können sowohl herkömmliche isotherme Relaxationsmessungen durchgeführt werden als auch die Temperature Scanning Stress Relaxation (TSSR), eine anisotherme Spannungsrelaxations-Messmethode (AISR-Methode).

Anwendungslabor für Gerätedemos etwa zur Viskositätsmessung

Am Brabender-Stand können Besucher einen Termin im Anwendungslabor von Brabender in Duisburg vereinbaren. Dort können sie sich die Mess- und Verfahrenslösungen live und in Aktion ansehen, an den Geräten geschult werden und auf Wunsch Versuche mit ihrem eigenen Probenmaterial durchführen. Im Rahmen von Forschungsprojekten unterstützten die Anwendungsexperten zudem bei der Produkt-, Rezeptur-, Methoden- oder Prozessentwicklung. Neben dem Besuch des Labors vor Ort bietet Brabender alternativ einen digitalen Laborbesuch an. Mit Hilfe mehrerer Kameras können so zum Beispiel Extruder- oder Messkneterversuche aus verschiedenen Perspektiven verfolgt werden.

sk