Boy erhält Förderpreis vom Deutschen Museum Bonn

Back to Beiträge

Boy hat im Deutschen Museum Bonn einen Preis von Wissen schaf(f)t Spass Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland erhalten.

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Veranstaltung „Playmobil und die Faszination der Technik", die die aktuelle Sonderausstellung „Playmobil Technikgeschichte(n)“ begleitete. Diese läuft noch bis zum 25. August. Die Veranstaltung widmete sich ganz der Faszination und der geschichtlichen Entwicklung des beliebten Spielzeugs.

Michael Kleinebrahm, Leiter der Boy-Anwendungstechnik, erläuterte anschaulich, wie die Playmobil-Figuren entstehen und gefertigt werden. Die Boy XXS fertigt kleine Spielzeughasen mit einem Original-Playmobil-Werkzeug. An diesem Beispiel können die Besucher der Ausstellung die Entstehung des Produkts Playmobil live im Museum miterleben. Für diese gelungene Verbindung zwischen der Faszination des Kreativspielzeugs mit dessen Herstellungsverfahren bedankte sich Wissen schaf(f)t Spass zum Abschluss der Veranstaltung bei Boy mit der Überreichung eines Förder-Awards.

Der Spritzgießautomatenbauer aus Neustadt-Fernthal unterstützt die viermonatige Ausstellung auch mit einer seiner kompakten Maschinen. Nach Abschluss der Ausstellung stellt das Unternehmen dem Deutschen Museum Bonn in enger Zusammenarbeit mit der Firma Kaiplastics Frohn aus Niederkassel dessen fast 50 Jahre alte Boy-Spritzgießmaschine als Dauerleihgabe zur Verfügung.

sk

Share this post

Back to Beiträge