Direkt zum Inhalt
News

„Blauer Engel“ für Mehrwegbehälter aus PP-Rezyklat

Die aus recyceltem Polypropylen bestehende Mehrwegbehälterserie MB Eco von Bito-Lagertechnik hat das Umweltzeichen „Blauer Engel“ erhalten.

Die Mehrwegbehälter der MB Eco Serie, bestehend aus recyceltem Polypropylen, tragen nun das Umweltzeichen „Blauer Engel“.
Die Mehrwegbehälter der MB Eco Serie, bestehend aus recyceltem Polypropylen, tragen nun das Umweltzeichen „Blauer Engel“.

Die drei gängigsten Behältergrößen der im Leerzustand stapelbaren Mehrwegbehälterserie bestehen bereits seit einigen Jahren aus recyceltem Polypropylen, wurden nun aber mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert. Mehrwegverpackungen tragen laut „Blauer Engel“ für den Warentransport in besonderem Maße zur Abfallvermeidung bei, besitzen daher eine hohe Priorität und sind sowohl für die Endverbraucher als auch im Geschäftsverkehr von Interesse. Sie tragen nicht nur zur Verminderung des Abfallaufkommens bei, sondern leisten auch einen Beitrag zum Ressourcenschutz und schneiden oft auch unter finanziellen Aspekten besser ab.

Behälterrecycling zahlt in Zertifizierung für „Blauen Engel“ ein

Bito, bereits seit einigen Jahren nach Scope 1 und Scope 2 als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert, will neben einer generell möglichst energieeffizienten Produktion auch ökologische Alternativen zur Kunststoff-Neuware anbieten. Seit vielen Jahren führt der Lagertechnik-Spezialist daher bereits ein gut organisiertes Behälterrecycling in einer eigenen Anlage durch und stellt aus seinen Kunststoffabfällen, Ausschussware, Rückläufern etc. ein Regranulat her, aus dem wieder neue Behälter oder Zubehörteile produziert werden. Da zur Gewinnung des Recycling-Rohstoffs auch zertifizierter Post-Consumer-Kunststoff, also wieder aufbereitete Recyclingkunststoffe aus dem Haushaltabfall, verwendet werden, nimmt Bito zur Herstellung der Recycling-Behälter außerdem ein Upcycling vor.

Mehrwegbehälter spart CO2 ein

„Mit dem Einsatz des MB Eco helfen wir den Kunden gleich in mehrfacher Hinsicht, den eigenen CO2-Fußabdruck zu verbessern“, sagt Christian Mohr, Product Manager Business Unit Behältersysteme. „Als Mehrwegbehälter, der hundertfach im Einsatz ist, spart er jede Menge Verpackungsmüll ein. Als nestbarer Behälter spart er viel Platz bei der Lagerung der Leerbehälter. Und als Recycling-Behälter reduziert er die Verwendung neuer Rohstoffe, zudem wird mit jeder nicht produzierten Tonne Polypropylen 1,7 Tonnen CO₂ eingespart.“ sk

Ad

Lesen Sie auch:

Nach der Produktion werden die Fertigteile in die Klappbox EQ kommissioniert und über Fördertechnik zum Automatiklager weitertransportiert.
So sparen Klappboxen im Lager Platz
Binder, Spezialist für Rundsteckverbinder, nutzt in seinem neuen Automatiklager Klappboxen von Bito-Lagertechnik – und spart damit viel Platz.
PCR-Flakes aus HDPE: Das hieraus hergestellte Plättchen (im Bild vor den Flakes) zeigt die graue Originalfarbe des Rezyklats. Direkt verspritzt mit verschiedenen Flüssigfarben konnten trotz des grauen Grundtons vier attraktive Erdtöne erzielt werden.
Mit Flüssigfarben Rezyklate leichter einfärben
Mit Flüssigfarben lassen sich Rezyklate aller Art, auch gemischte Post-Consumer-Rezyklate, effizient und mit hoher Farbstärke einfärben.

Passend zu diesem Artikel