Der Black-Panel-Effekt im Automobil: Informationen oder digitale Bedienelemente werden farbgenau auf eine ansonsten dunkelglänzende Oberfläche eingeblendet. Realisiert wird dies u.a. mit LEDs hinter neutralgrauem, transparentem Plexiglas.
Foto: Grafe / stock.adobe.com
Der Black-Panel-Effekt im Automobil: Informationen oder digitale Bedienelemente werden farbgenau auf eine ansonsten dunkelglänzende Oberfläche eingeblendet. Realisiert wird dies u.a. mit LEDs hinter neutralgrauem, transparentem Plexiglas.

Werkstoffe

Black-Panel-Effekt mit Plexiglas

Grafe entwickelt kundenspezifische Lösungen mit Plexiglas – auch ein Black-Panel-Effekt ist mit zahlreichen Plexiglas-Compounds möglich.

Der Effekt ist verblüffend: Eine dunkle, hochglänzende Abdeckung verwandelt sich bei Bedarf in ein Display, das Informationen oder digitale Bedienelemente farbgenau einblendet und die nach dem Ausschalten wieder unsichtbar werden. Dieser sogenannte Black-Panel-Effekt hält Einzug in immer mehr Anwendungen in der Automobilindustrie.

Neutralgraue Transparenz ermöglicht Black-Panel Effekt

Um diesen Trend bedienen zu können, verwendet der Masterbatcher und Compoundeur Grafe, Blankenhain, speziell für diese Black-Panel-Anwendungen neutralgrau eingefärbte PMMA-Formmassen der Marke Plexiglas von Röhm. Denn der Effekt lässt sich mit transparentem Material in speziellen neutralgrauen Einfärbungen realisieren, nur so wird das gesamte Farbspektrum der dahinterliegenden LEDs unverfälscht wiedergeben. Plexiglas punktet hier mit einer sehr hohen Lichttransmission. Im ausgeschalteten Zustand sollen die Abdeckung gleichmäßig dunkelglänzend erscheinen. Plexiglas überzeugt dabei mit brillanten Oberflächen für Displays.

„Formmassen in neutralgrauen Einfärbungen für den Black-Panel-Effekt werden verstärkt nachgefragt“, berichtet Elke Milus, Expertin für Plexiglas Anwendungen bei Grafe. Milus verweist darauf, dass Grafe für jede Anfrage und jeden Kundenwunsch eine maßgeschneiderte Lösung anbieten könne. „Wir können den Black-Panel-Effekt mit dem gesamten Plexiglas-Sortiment von Röhm verbinden. So können robuste, schlagzähe Formmassen, wie Plexiglas Resist AG100 oder auch das für höhere Wärmeformbeständigkeit entwickelte Plexiglas Heatresist FT15 zum Einsatz kommen“, erklärt Milus.

Lichtstreuendes Plexiglas für homogene Lichtflächen

Dabei arbeitet das Team von Grafe auch mit verschiedenen lichtstreuenden Plexiglas Formmassen von Röhm. Diese ermöglichen eine homogene Hinterleuchtung von Flächen, störende LED-Spots verschwinden. Zudem können damit samtig matte Oberflächen beim Extrudieren von Profilen realisiert werden.

Es sind auch lichtstreuende Plexiglas Formmassen verfügbar, die speziell für die Kantenbeleuchtung entwickelt wurden und für eine Lichtauskopplung über die gesamte Fläche sorgen. Grafe kombiniert laut Elke Milus auch die lichtstreuenden Plexiglas-Typen mit vielfältigen Farben. Als Anwendungsbeispiele im Automobilbau zählt die Plexiglas-Expertin bei Exterieur Bremslichter und fürs Interieur Innenraumbeleuchtungen, Anzeigen im Cockpit, Infotainment-Systeme oder Tachoabdeckungen auf. „Auch Markenlogos oder Schriftzüge der Hersteller mit Licht zu hinterleuchten steht heute im Produktfokus“, so Milus.

Black-Panel-Effekte sind nicht nur im Automobil gefragt. Auch im Bereich von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik können Hochglanz-Oberflächen mit integrierten Bedienelementen und Anzeigefenstern verwirklicht werden.

Spezialeinfärbung und Compoundierung für Plexiglas

Grafe bietet bereits ab einer Bedarfsmenge von 25 kg Spezialeinfärbungen und Compoundierungen für Plexiglas an. Dabei wird auf ein Baukastensystem von Röhm hinsichtlich Rezeptur und Farbmittel zurückgegriffen, so wird eine gleichbleibende Produktqualität sichergestellt, egal, ob Kleinmengen bei Grafe oder größere Mengen bei Röhm produziert werden. Zudem entwickelt Grafe auch kundenspezifische neue Farben für Plexiglas.

„Wir machen, was wir am besten können: Farbe nach Kundenwunsch entwickeln, egal wie groß der Bedarf ist“, erklärt Frau Milus. „Dafür haben wir unsere etablierten Strukturen und sind dabei sehr schnell. Die Kunden profitieren von kurzer Liefer- und Entwicklungszeit sowie der zügigen Bearbeitung technischer Anfragen mit enger Beratung und Betreuung.“ mg