Bestnoten für Kunststoff-Fernstudium in Schmalkalden

Back to Beiträge

Die Hochschule Schmalkalden wurde als beliebtester Fernstudienanbieter ausgezeichnet – Kunststofftechnik, Werkzeug- und Formenbau sowie Additive Fertigung im Programm.

Nach Erfahrungen der Hochschule Schmalkalden startet ein Großteil der Weiterbildungsstudierenden aufgrund von Empfehlungen der Absolventen. Deshalb ist in Schmalkalden die Freude umso größer, dass das bekannte, unabhängige Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de das Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Schmalkalden mit der Bestnote als beliebtesten Fernstudienanbieter ausgezeichnet hat.

Mehr noch: Das Zentrum für Weiterbildung wurde zudem in der Kategorie „Top Betreuung“ ausgezeichnet und schafft es hier auf Platz sechs.

Grund für das gute Abschneiden: Viele der etwa 500 zufriedenen Absolventen haben ihre Erfahrungen auf dem unabhängigen Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de geteilt und das Studienangebot der Hochschule Schmalkalden zu 100 % weiterempfohlen.

Direkter Dialog mit den Studierenden als Erfolgsfaktor

Und so konnten Prof. Dr. Hubert Dechant, wissenschaftlicher Leiter, und Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin des Zentrums für Weiterbildung mit großer Freude das Live-Event auf Facebook mit der Auszeichnung verfolgen: "Wir sind so stolz auf unser Team." Auf die Frage, was sie als Schlüssel zum Erfolg sehen, verweisen sie auf die gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Lehrenden. „Sie stehen regelmäßig im direkten Dialog mit den Studierenden. Darauf bauen wir unser Bildungsangebot auf. Unsere Vorlesungsinhalte sind eine Antwort auf die sich ständig verändernden Anforderungen in der Praxis.“

Das Ergebnis sind innovative Studienprogramme wie „Angewandte Kunststofftechnik (M.Eng.)“, „Produktionsmanager (FH) für Kunststofftechnik“, „Projektmanager (FH) für Werkzeug- und Formenbau“ sowie „Anwendungstechniker (FH) für additive Verfahren/Rapid-Technologien“.

Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium wird in der Studienorganisation großgeschrieben. „Es ist uns wichtig, dass die Wissensvermittlung optimal auf die Anforderungen von Beruf und Familie abgestimmt wird. Deswegen sind unsere Studiengruppen klein und überschaubar. Die individuelle Betreuung in allen Anliegen sichert ein persönlicher Studienkoordinator, der das Studium organisatorisch begleitet und regelmäßig Rahmenprogramme für gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Schulbank gestaltet.“, ergänzt Dr. Sandra Wolf.

gk

Share this post

Back to Beiträge