Zum Inhalt springen

Belastungstests: Prüfstand für Befestigungselemente

Verbindungs- und Befestigungselemente – in diesem Fall Steckkontakt-Verbindung – können mit dem Smarttester ID Funktions- und Belastungstests unterzogen werden. Foto: Inotec AP

Mit dem Desktop-Prüfstand Smarttester ID von Inotec AP sind Funktions- und Belastungstests kleiner Verbindungs- und Befestigungselemente möglich.

Das kompakte Prüfstandsystem eignet sich zur einfachen Konfiguration mechanischer und mechatronischer Funktions- und Belastungstests – vor allem bei Verbindungs- und Befestigungselementen wie Clips, Klemmen, Steckkontakte oder Scharnierelementen aus Kunststoff und Kunststoff-Metall-Verbunden. Richtwert für die möglichen Bauteil-Dimensionen sind die Abmessungen 20 x 20 cm.

Als dritte Variante des modularen Prüfstandsystems Smarttester ist die ultrakompakte ID-Ausführung für alle Konstrukteure, Entwickler, Prüftechniker und Qualitätssicherer attraktiv, die aufgrund der kleinen Dimensionen ihrer Bauteile oder Produkte keine große Aufspannplatte benötigen. Denn beim Einsatz des Smarttester ID lassen sich die erforderlichen Prüf- und Automationsaufbauten – etwa für Zug- und Druck-Versuche mit Verbindern und Steckern – auf jeder beliebigen Schreibtisch- oder Werkbankfläche installieren. Ergänzend hierzu bietet der Mechanik-Baukasten Smarttester Mechanics eine Fülle verschiedener Montage-, Positionierungs- und Installationselemente.

Wachstumsfähiger Würfel für Belastungstests

Der Smarttester ID ist als tragbares Tischgerät im Würfel-Design (400 x 400 x 400 mm) gestaltet. Er wird an eine 230-V-Steckdose angeschlossen, verfügt über vier interne Steckplätze für funktionelle Erweiterungsmodule und einen frei positionierbaren Touchscreen zur Anzeige der grafischen Bedienoberfläche. Zur Grundausstattung gehören ein Netzwerkanschluss und mehrere USB-Schnittstellen. „Das Gehäuse ist so ausgelegt, dass sich weitere Zubehörelemente und Anbauten daran befestigen lassen. Da es außerdem Teil des Kühlkonzepts ist, arbeitet der Smarttester ID erstaunlich leise“, sagt Firmenchef Rüdiger Grundt.

Verschiedene Aufspannplatten für Verbindungs- und Befestigungselemente

Optional erhältlich ist ein passendes System an Aufspannplatten (Nut 8/ Raster 40 mm), deren Größe sich konfigurieren und erweitern lässt. Darüber hinaus bietet inotec AP die Möglichkeit, den Smarttester ID branchenspezifisch mit drei verschiedenen Technologie-Kits zu bestücken. Das Kit 1 enthält Anschlüsse für zwei elektrische Achsen und zwei DMS-basierte Sensoren zur Kräfte- und Momente-Ermittlung sowie zusätzlich zwei digitale Eingänge. Das Kit 2 dient als Allrounder zum Anschluss von zwei pneumatischen Aktuatoren. Das Kit 3 bietet Ports für bis zu drei (zweifach wirkende) Aktuatoren mit Schlauchverbindungen (ø 6 mm). Zudem lassen sich zwei digitale Sensoren für einfache Abfragen und Abläufe anschließen.

sk