Beeindruckende Innovationen der Additiven Fertigung

Back to Beiträge

Mit ihren Innovationen, die weitere Wege der Additiven Fertigung zeichnen, begeistern die Gewinner der "Formnext Start-up Challenge 2017" die internationale Jury. Prämiert wurden jungen Unternehmen AIM3D, AM Technologies, Authentise, Elementum 3D und Identify3D.

Mit den prämierten Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den USA stellt die Formnext auch im Bereich junger und innovativer Unternehmen ihre weltweite Anziehungskraft unter Beweis. Mit der Start-up Challenge, die 2017 in Kooperation mit dem Netzwerk Must 3D Printing veranstaltet wird, zeichnet die Formnext jedes Jahr junge und innovative Unternehmen aus dem Bereich der Additiven Technologien aus.

Sascha F. Wenzler,
Bereichsleiter der Messe Formnext Foto: Mesago

Die fünf prämierten Unternehmen zeigen neben Softwarelösungen für die Automation und für die gesamte Supply Chain auch eine neuartige Technologie für hochwertige Oberflächen. Darüber hinaus wurden Entwicklungen von neuen Materialien und ein 3D-Drucker für eine schnellere und günstigere Produktion von Metallteilen prämiert.

Den fünf Gewinnern sponsert die Formnext einen Messeauftritt inklusive Standbau auf der Start-up Area. Die offizielle Prämierung der fünf Gewinner und die Verleihung der von Voxeljet 3D-gedruckten Awards erfolgt am ersten Messetag der Formnext 2017, am Dienstag, 14.11.2017 um 17:00 Uhr auf der Formnext Bühne in Halle 3.1, Stand B10. "Den jungen Gewinner-Unternehmen bietet die formnext die Möglichkeit, sich und ihre Produkte auf unserer innovativen Messe-Plattform einem internationalen und hochqualifizierten Fachpublikum zu präsentieren", so Sascha Wenzler, Bereichsleiter Formnext beim Messeveranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Ein ausführlicher Bericht über die fünf Gewinner und deren prämierte Lösungen erscheint in Ausgabe 20/2017 der K-ZEITUNG.

gk

Share this post

Back to Beiträge