BASF schließt Polyamid-Produktion am Standort Leuna

BASF wird ihre Produktion für Polyamid-Compounds in Europa auf drei Standorte konzentrieren. Das Werk in Leuna wird geschlossen.

BASF beabsichtigt, ihren Produktionsstandort in Leuna zu schließen und damit ihre Polyamid-Compoundierung in Europa auf drei Standorte in Deutschland zu konzentrieren. Künftig soll die Compoundierung in den verbleibenden Anlagen in Ludwigshafen, Schwarzheide und Rudolstadt erfolgen. Die Schließung in Leuna soll bis zum 30. April 2022 abgeschlossen sein.

Produktion konzentriert sich auf drei Standorte

„Die geplante Standortkonzentration ist Teil der langfristigen Weiterentwicklung unseres Geschäfts mit Polyamid“, sagte Jürgen Becky, verantwortlich für das Geschäft mit Kunststoffen im Unternehmensbereich Performance Materials der BASF in Europa. „Wir werden unsere Kunden in Zukunft aus drei Standorten beliefern. Diese Anlagen verfügen alle über langjährige Erfahrung in der Compoundierung unserer Polyamide der Marke Ultramid und sind nach IATF 16949 zertifiziert.“

mg