Award „Verbandskommunikator des Jahres“ verliehen

Susanne Schröder, Chefredakteurin des Fachmagazins "Kunststoffe" und profunde Branchenkennerin, hielt die Laudatio und übergab den Award an den neuen "Verbandskommunikator des Jahres 2021", Ralf Dürrwächter. Foto: VDWF
Susanne Schröder, Chefredakteurin des Fachmagazins "Kunststoffe" und profunde Branchenkennerin, hielt die Laudatio und übergab den Award an den neuen "Verbandskommunikator des Jahres 2021", Ralf Dürrwächter. Foto: VDWF

Bei den Media-V-Awards, den Medienpreisen für Verbände, bekam Ralf Dürrwächter (VDWF) den Award als "Verbandskommunikator des Jahres 2021".

Für den Award für den "Verbandskommunikator des Jahres 2021" kann man sich nicht bewerben - man wird von der Jury nominiert. Deshalb kommt das für die Preisträger oft sehr überraschend. So wie diesmal. Ralf Dürrwächter, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Werkzeug- und Formenbauer, war sprachlos. Zumindest kurzzeitig. Denn Kommunikation - die ist Ralf Dürrwächters DNA. Im Gespräch mit der Branche und seinen Akteurinnen und Akteuren zu bleiben, Menschen zusammenzuführen und immer am Puls der Zeit zu sein. Das ist es, was den Netzwerker in jeder Minute seines Berufslebens umtreibt. Er ist für gewöhnlich umfassend informiert, kennt alle Neuigkeiten aus der Branche und ist daher kaum mit etwas zu überraschen. Diesmal aber war der Verbandskommunikator ahnungslos, dass auch er mit einem Award ausgezeichnet wird.

Im Musical Dome in Köln wurden die diesjährigen Media-V-Awards verliehen. Diese Awards sind die Medienpreise, die an Verbände und Organisationen für deren Medien vergeben werden. Und diesmal gab es etwas Wesentliches, das Dürrwächter nicht wusste. Nicht einmal ahnte. In diesem Jahr nämlich sollte er mit dem Award "Verbandskommunikator des Jahres" geehrt werden, einem Sonderpreis der Jury. 

Ausgezeichneter Verbandskommunikator

Entsprechend groß waren Dürrwächters Überraschung. Den Preis versteht Ralf Dürrwächter als Auszeichnung für die Gemeinschaft: "Zum Erfolg gehören immer alle dazu, deswegen bin ich dankbar, in unserem Team auch Dinge ausprobieren zu dürfen, deren Nutzen oder Erfolg nicht sicher sind. Nur so kommt man weiter, nur so hat man Erfolg"

Mitglieder des Führungsteams beim VDWF ließen "ihren" Verbandskommunikator mitsamt dem Award gleich auf der Bühne hochleben. Und das hat er sich auch verdient. Foto: VDWF
Mitglieder des Führungsteams beim VDWF ließen "ihren" Verbandskommunikator mitsamt dem Award gleich auf der Bühne hochleben. Und das hat er sich auch verdient. Foto: VDWF

Die Laudatio auf Dürrwächter hielt Susanne Schröder, Chefredakteurin des Fachmagazins "Kunststoffe". Schröders Expertise ist aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit bei unterschiedlichen Fachzeitschriften im Bereich Kunststoffverarbeitung und Werkzeug- und Formenbau unbestritten. Kaum jemand wäre besser geeignet gewesen, um zur Ehrung als "Verbandskommunikator des Jahres 2021" die richtigen Worte für Ralf Dürrwächter zu finden. 

Award ist redlich verdient

"Ralf Dürrwächter betreibt Verbandskommunikation für Fortgeschrittene", sagte Schröder. "Dazu kombiniert er Showmaster-Qualitäten, die vergleichbar sind mit denen von Helene Fischer." Bei Dürrwächter ist Kommunikation aber nie bloße Selbstdarstellung. "Die Königsdisziplin für einen Verbandskommunikator ist, wenn er mit seinen Taten und Worten etwas auslöst, wenn er die Menschen bewegt", sagte Schröder. "Dann ist die Wertschätzung für den eigenen Einsatz nicht nur ein wohlfeiler Applaus, sondern der Input der eigenen Community."

Schröder dankte Dürrwächter für sein herausragendes Engagement als Netzwerker, vor allem auch in der herausfordernden Pandemiesituation des letzten Jahres. Prof. Thomas Seul, Präsident des VDWF, freute sich sehr für Dürrwächter. "Er ist ein Aushängeschild für den Verband", betonte er. "Und wir sind stolz, dass wir ihn haben." Der "Verbandskommunikator des Jahres 2021" beherrscht die Klaviatur der Kommunikation perfekt, hat das Kommunizieren im Blut.

Freude an der Aufgabe

"Das kann man nicht erlernen", sagt Seul. Sein Talent sei es, alle Mitglieder des VDWF miteinander zu verknüpfen. "Er ist ein 'Kommunikations-Parshipper' und hat eine buchstäblich diebische Freude daran, wenn seine Kommunikationskanäle funktionieren." Ralf Dürrwächter weiß, wo die Interessenlagen der Menschen liegen, und hat das Talent, Kommunikationsbarrieren zu überwinden. Seul: "Er weiß immer, wer sich mit wem worüber mal unterhalten sollte. Und das betreibt er dann mit so viel Begeisterung, dass sein ganzes Umfeld in Schwung kommt."

rw

Schlagwörter: