Ausgründung: Albis-Compounding heißt jetzt Mocom

Back to Beiträge

Albis Plastics wird den Bereich Compounding als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Mocom ausgründen.

Aus der Hamburger Albis Plastic entstehen zwei neue, ausgegründete Unternehmen. Der Geschäftsbetrieb der Compoundierung (Eigenmarken sowie die Lizenz- und Lohncompoundierung) wird im Oktober 2020 ausgegründet und firmiert dann als Mocom Compounds. Die Albis-Eigenmarken werden aber schon jetzt unter dem neuen Firmennamen Mocom im Markt beworben und vertrieben.

Der Bereich der Kunststoff-Distribution firmiert bereits seit Mitte Juni als Albis Distribution. Hier werden thermoplastische Kunststoffe führender Hersteller weltweit vertrieben. Albis Distribution vertreibt natürlich auch – bis auf einige Ausnahmen für Direktkunden – die Compounds von Mocom.

Mocom produziert auf 55 Compoundierlinien mit einer Gesamtkapazität von 200.000 jato ein sehr breites Portfolio an hochspezialisierten und kundenspezifischen Compounds für die verschiedensten Märkte.

Ausgründungen unter den Dach einer Holding

Beide Unternehmen – Mocom Compounds und Albis Distribution – agieren als eigenständige Unternehmen innerhalb einer Holding, der Otto Krahn Group. Die heutige Firmierung Albis Plastic wird es nicht mehr geben.

„Durch die neue Struktur wird das jeweilige Geschäft in den nun eigenständigen Unternehmen Distribution und Mocom stärken. Damit wollen wir effizienter, agiler und noch serviceorientierter für unsere Kunden werden“, heißt es bei Albis.

mg

Share this post

Back to Beiträge