Ausbildungsinitiative „Kai“ geht in die nächste Runde

Back to Beiträge

Die Messe Düsseldorf und Pro-K gaben den Startschuss für die Kunststoffausbildungsinitiative „Kai“ mit einem Rahmenprogramm auf der K 2019.

Mit einem Rahmenprogramm rund um das Thema Ausbildung, Beruf und Perspektive fasst die Kunststoffausbildungsinitiative, kurz „Kai“ genannt, in diesem Jahr bereits zum viertem Mal seit 2010 alle relevanten Ereignisse mit besonderem Bildungshintergrund auf der K-Messe zusammen und bietet damit einen speziellen Service für alle Besucher, welche die K Messe für Ausbildungs- und Berufsinformationen nutzen möchten.

Petra Cullmann, Global Portfolio Director Plastics and Rubber der Messe Düsseldorf und Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V., haben jetzt gemeinsam den Startschuss für das diesjährige Programm von „kai“ gegeben.

„Kunststoff live erleben“

Unter dem Motto „Kunststoff live erleben“ kann der Nachwuchs der Branche auf der K 2019  in Düsseldorf den Werkstoff Kunststoff mit all seinen Facetten und modernen Anwendungen hautnah erleben. Und dies nicht nur an den Ständen der Aussteller, sondern zum Beispiel auch in der Sonderschau „Plastics shape the future“ von Plastics Europe mit Live-Experimenten, Diskussionsrunden für und mit Schülern und Studenten sowie Vorträgen zur Kunststoffindustrie 4.0, Circular Economy oder Funktionalität durch Material, Prozess und Design. Zudem bietet sich die Möglichkeit an geführten Messerundgängen teilzunehmen oder die individuelle Berufsberatung auf der K 2019 zu nutzen.

Der „Kai“ Flyer mit allen Ansprechpartnern und Veranstaltungen steht ab jetzt allen Interessierten kostenlos über die GKV Website zur Verfügung und soll bereits heute neugierig auf einen Informationsbesuch auf der K 2019 machen.

gk

Share this post

Back to Beiträge