Zum Inhalt springen

Atemschutz gegen Corona: Vinnolit spendet Schutzmasken

Das Klinikpersonal am Corona-Zentrum Klinik Mühldorf bedankt sich bei Vinnolit über die Spende von dringend benötigten FFP2-Atemschutzmasken. Foto: Vinnolit

Unterstützung im Kampf gegen Corona: PVC von Vinnolit wird bei der Herstellung von Medizinartikel eingesetzt. Zudem spendet Vinnolit 1.500 Atemschutzmasken.

Vinnolit produziert PVC, der bei der Produktion von Artikeln für die Intensivmedizin benötigt wird, doch um den Kampf gegen das Coronavirus noch mehr zu unterstützen und die medizinische Versorgung vor Ort sicher zu stellen, spendet das Unternehmen 1.500 Atemschutzmasken (FFP2), davon alleine 1.000 Stück an das Corona-Zentrum Klinik Mühldorf.

Spende von Atemschutzmasken an Corona-Zentrum Klinik Mühldorf

„Wir als Vinnolit danken den Mitarbeitern der Inn-Kliniken Altötting und Mühldorf für ihren großartigen Einsatz in dieser gesundheitlichen Krisensituation. Als Unternehmen aus der Region ist es uns ein besonderes Anliegen, das lokale Corona-Zentrum Klinik Mühldorf zu unterstützen“, kommentiert Vinnolit-Geschäftsführer Dr. Karl-Martin Schellerer die Spende. „Es ist uns wichtig, dass sich insbesondere diejenigen, die aktiv Hilfe leisten auch selber schützen können.“

Er führt weiter aus: „Wir danken auch unseren eigenen Mitarbeitern und den Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie, die wichtige systemrelevante Vorleistungen auch für die Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung erbringen. Wir können diese Krise nur gemeinsam überwinden.“

PVC für die Herstellung von Medizin-Artikeln

Vinnolit produziert PVC-Spezialitäten und Suspensions-PVC, die für die Herstellung von Artikeln der Intensivmedizin, wie Blutbeutel, Schlauchsysteme, Sauerstoffmasken, Katheter, Infusions-Sets oder Tabletten-Blisterverpackungen sowie im Baubereich und im Automobilsektor benötigt werden. Das Koppelprodukt Natronlauge ist eine wichtige Grundchemikalie für die Herstellung von Papier, Glas, Keramik, Aluminium, Viskosefasern, Pharmazeutika sowie Wasch- und Reinigungsmitteln, die gerade in diesen Zeiten für die Hygiene unverzichtbar sind.

Weitere insgesamt 500 FFP2-Atemschutzmasken hat das Unternehmen an die Wirtschaftsförderung Landkreis Traunstein für die Notversorgung von Pflegeeinrichtungen sowie an Seniorenzentren, u.a. in Burghausen, Waldkraiburg und Ismaning gespendet.

kus

Schlagwörter: