Foto: Ascend
Chris Johnson, Direktor für Nachhaltigkeit bei Ascend.

News

Ascend treibt Nachhaltigkeit voran

Ascend setzt sich Ziele zu mehr Nachhaltigkeit: Bis 2030 reduziert Ascend seine CO 2 -Emissionen um 80 % und setzt ab 2023 auch biobasierte Rohstoffe ein.

Ascend setzt sich Ziele zu mehr Nachhaltigkeit: Bis 2030 reduziert Ascend seine CO2-Emissionen um 80 % und setzt ab 2023 auch biobasierte Rohstoffe ein.

Der Polyamid-Hersteller Ascend hat sich jetzt öffentlich zu einem breiten Spektrum von Nachhaltigkeitszielen verpflichtet, darunter die Reduzierung seiner Treibhausgasemissionen um 80 % bis 2030. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert das Unternehmen erhebliche Mittel in erneuerbare Energien. Erst kürzlich hat das Unternehmen aus Housteon,Texas in seinem Werk in Decatur, Alabama, Blockheizkraftwerke installiert. Diese verringern den gesamten ökologischen Fußabdruck der Werke um 80 %.

Ascand kündigt biobasierte Rohstoffe an

Ascend kündigt außerdem an, biobasierte Rohstoffe zu verwenden. Ab 2023 wird das Unternehmen biobasiertes Acrylnitril, Hexamethylendiamin und biobasierte Polyamide anbieten. Der Anteil der nachwachsenden Rohstoffe nach ISCC+-Zertifizierung massenbilanziert. Recycelte Rohstoffe sollen folgen.

„Wir haben ein engagiertes und wachsendes Team bei Ascend, das die Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Unternehmens vorantreibt“, sagt Chris Johnson, Direktor für Nachhaltigkeit bei Ascend. „Und wir haben einen Prozess für unsere Produkte implementiert, um sicherzustellen, dass sie Nachhaltigkeitsvorteile haben.“

Johnson hob die antimikrobiell ausgestattete Polyamidfaser Acteev als Beispiel hervor. FFP-2 Masken aus Acteev seinen selbst-reinigend und damit wiederverwendbar. Das reduziere den Müll durch milliardenfach weggeworfer Einwegmasken deutlich.

Officer überwacht Initiativen zur Nachhaltigkeit

SK Capital, die Muttergesellschaft von Ascend, hat kürzlich Anne Kolton, früher Executive Vice President für Nachhaltigkeit beim American Chemistry Council, zum Chief Sustainability Officer ernannt, um die Initiativen zu mehr Nachhaltigkeit in beiden Unternehmen zu überwachen.

mg