Asahi Kasei treibt Geschäft in Europa voran

Back to Beiträge

Asahi Kasei eröffnet in Dormagen ein europäisches Technologiezentrum für technische Kunststoffe Compounds. Ziel ist, vor allem das Geschäft mit der Automobilbranche in Europa auszubauen.

Asahi Kasei, ein japanischer Hersteller von Kunstfasern, Basischemikalien und Materialen für Batterien, wird am 6. Februar 2017 ein Technologiezentrum für technische Kunststoffe in Europa eröffnen. Damit möchte das Unternehmen sein Geschäft im automobilnahen Bereich weiter ausbauen.

Entwicklung technischer Kunststoffe

Das Technologiezentrum ermöglicht Asahi Kasei Europe, die Entwicklung technischer Kunststoff-Compounds voranzutreiben sowie individuelle Lösungen für die Kunden aus der Automobilindustrie anzubieten. Das neue Technologiezentrum ist in den Räumlichkeiten von Asahi Kasei Spandex Europe in Dormagen ansässig.

Automobilbranche im Fokus

Asahi Kasei Europe mit Hauptsitz in Düsseldorf ist seit April 2016 Stützpunkt für sämtliche europäische Tätigkeiten des Geschäftsbereichs Materials von Asahi Kasei. Das strategische Ziel der Europazentrale ist es, das Geschäft vor allem in der Automobilbranche in Europa auszubauen.

Das neue Technologiezentrum für technische Kunststoffe wird den europäischen Kunden technische Betreuung bieten sowie neue Produkttypen und Anwendungen entwickeln, die sich stark an den Marktanforderungen für Automobilteile sowie E amp;E-Anwendungen orientieren, aber auch Büroausstattung und Industrieprodukte sind im Portfolio.

mg

Share this post

Back to Beiträge