Zum Inhalt springen

Arburg eröffnet Technology Center in Portugal

Freuten sich über die offizielle Eröffnung des ATC Portugal in Marinha Grande, die am 15. Mai 2019 mit dem traditionellen Durchschneiden eines Bandes vollzogen wurde (v. r.): Martín Cayre (Geschäftsführer von Arburg S.A.), Pedro Baroseiro (CEO von Gura), Gerhard Böhm (Arburg-Geschäftsführer Vertrieb), João Assis (CTO von Gura) und Stephan Doehler (Bereichsleiter Vertrieb Europa). Foto: Arburg

Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm hat in Marinha Grande, Portugal das neue Arbug Technology Center (ATC) eröffnet.

Das Herzstück ist ein rund 340 m2 großer Showroom mit Platz für bis zu vier Allrounder und einen Freeformer für die additive Fertigung. Der Showroom ist nicht nur Präsentationsforum für die aktuelle Arburg-Maschinentechnik, sondern auch zentrale Anlaufstelle für Beratung und Schulungen.

Die rund 100 Gäste, darunter auch die Landrätin der Region Marinha Grande, Cidália Ferreira, nutzten die Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen und sich im Rahmen eines Open Houses zum Thema Industrie 4.0 und smarte Kunststoffverarbeitung zu informieren.

„Das neue Arburg Technology Center in Portugal ist ein bedeutender Meilenstein für unsere Präsenz auf der iberischen Halbinsel“, betonte Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm bei seiner Begrüßungsrede im Namen des Arburg Mutterhauses. Er dankte den Kunden für die erfolgreiche Zusammenarbeit und beglückwünschte Martín Cayre, Geschäftsführer der Arburg S.A., und dessen Team zu der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens und dem neuen Standort in Marinha Grande. Martín Cayre ergänzte: „Wir sind sehr stolz, dass Arburg der einzige Spritzgießmaschinenhersteller mit einer eigenen Niederlassung in Portugal ist. Hierfür haben wir einen Standort in der Landesmitte gewählt, da hier das Zentrum der Werkzeugbauer ist. Wir freuen uns auch, das neue Gebäude zusammen mit unserem Partner Gura beziehen zu können.“

Open House im neuen ATC

Beim Eröffnungsevent mit Open House Mitte Mai konnten sich die Kunden selbst ein Bild machen, welche umfassenden Möglichkeiten Arburg hinsichtlich High-End-Maschinentechnik, Pre- und After-Sales-Service sowie Expertenwissen am neuen Standort künftig bietet. Arburg gab einen Ausblick zum Thema Digitalisierung. Bei der Vorstellung von Augmented Reality (AR) erfuhren die Gäste, welche Möglichkeiten die AR-Technologie für den Service bieten kann. Zwei Allrounder-Exponate der bewährten hydraulischen Baureihe Golden Edition waren automatisiert und mit je vier digitalen Assistenzpaketen ausgestattet, um die Spritzteilfertigung mit „Smart Machines“ zu demonstrieren. Darüber präsentierte Arburg einen Freeformer 200-3X für die industrielle additive Fertigung von Funktionsbauteilen.

sk