Werkstoffe 10.07.2018 1 Bewertung(en) Rating

Alternativen zu Polyamid 6.6

Polyamid 6.6 ist teuer. Doch mit modifiziertem PA6 und PA6.6/PP-Blends gibt es Möglichkeiten, auf kostengünstigere Werkstoffe auszuweichen.

Polyamid 6.6-Compounds sind aufgrund der seit Jahren andauernden Rohstoffknappheit im Markt nur begrenzt verfügbar und die Preise steigen kontinuierlich. Daher hat es sich Akro-Plastic zur Aufgabe gemacht als preiswerte Alternative ein PA6 so zu modifizieren, dass es vergleichbare Eigenschaften zu einem PA6.6 erreicht.

Festigkeiten wie ein konditioniertes PA6.6

Die Neuentwicklung der Akro-Plastic im Hinblick auf eine PA6.6-Substitution heißt Akromid B+. Mit 50 % Glasfasern verstärkt erreicht dieses Compound konditioniert und bei 80 °C die gleichen Festigkeiten wie ein konditioniertes PA6.6 GF50 (115 MPa Bruchspannung). Auch die Steifigkeit ist nahezu auf dem Niveau von PA6.6. "Unsere neue polymermodifizierte PA6-Type liegt preislich zwischen PA6.6 und PA6 und eröffnet somit ein erhebliches Sparpotenzial", so Thilo Stier, Leiter Innovation und Vertrieb bei Akro-Plastic.

Ein Portfolio mit 30 bis 50 % glasfaserverstärkten Akromid B+-Compounds steht zur Bemusterung bereit, eine Type mit 60 % Glasfasern folgt in Kürze. "Erste Bauteile aus dem neuen Werkstoff und komplettierte Materialwerte wie Alterung und Konditionierung werden wir im Oktober auf der Fakuma vorstellen", ergänzt Stier.

 - Kühlwasserrohr aus hydrolysebeständigem PA6.6/PP-Blend mit deutlich reduziertem Anteil von PA6.6
Kühlwasserrohr aus hydrolysebeständigem PA6.6/PP-Blend mit deutlich reduziertem Anteil von PA6.6
Akro-Plastic

PA6.6/PP Blend für gute Hydrolyseeigenschaften

Als Alternative zu hydrolysestabilisiertem Polyamid stellt der Compoundeur mit Akromid A3 GF 30 4 L black (4678) einen neuen Werkstoff mit guten mechanischen Eigenschaften und Hydrolysebeständigkeit vor. Das Blend aus PA6.6 und PP. Der Anteil von PA6.6 ist hier deutlich reduziert und der Werkstoff ist zudem dichteoptimiert und bietet so zusätzlich einen Gewichtsvorteil.

mg

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.