Altana baut Additivgeschäft weiter aus

Back to Beiträge

Altana möchte sein Geschäft mit Kunststoffadditiven nochmals stärken und übernimmt den US-Hersteller von Additiven Polyad Services. Kürzlich hatte Altana bereits Addcomp aufgekauft.

Der Spezialchemiekonzern Altana erwirbt mit dem US-amerikanischen Unternehmen Polyad Services einen Entwickler und Hersteller von Additivlösungen für den globalen Kunststoffmarkt. Polyad Services wird in die Business Line Kunststoffadditive von Byk Additives amp; Instruments, dem größten Geschäftsbereich der Altana Gruppe, integriert. "Mit dem Zukauf von Polyad Services generieren wir wertschaffendes Wachstum", so Dr. Christoph Schlünken, Mitglied des Vorstands der Altana AG.

Additive systematisch zukaufen

Polyad Services bietet Additive für ein breites Spektrum von Kunststoffanwendungen in einer Vielzahl von Branchen an, wie zum Beispiel der Automobil-, Bau-, Verpackungs- sowie der Elektronikindustrie. "Mit der Akquisition bauen wir unser Produktportfolio und Anwendungsspektrum im Bereich Kunststoffadditive nach der erst kürzlich vollzogenen Übernahme von Addcomp, einem niederländischen Additivhersteller, jetzt weiter systematisch aus", erklärt Dr. Stephan Glander, Geschäftsbereichsleiter von Byk Additives amp; Instruments.

Mit den Additivlösungen von Polyad Services werden nicht nur verbesserte Kunststoffeigenschaften erzielt, sondern auch die Produktionsprozesse auf Kundenseite optimiert. Mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri, USA, wo sich auch der Entwicklungs- und Produktionsstandort befindet, verfügt Polyad Services über zwei operative Gesellschaften in den USA und Deutschland.

mg

Share this post

Back to Beiträge