Albis weiht neues US-Werk ein

Back to Beiträge

Albis Plastics Corporation eröffnet ein neues Compoundierwerk für technische Kunststoffe in Duncan, South Carolina (USA). Die Kapazität beträgt rund 15.000 jato.

Albis Plastics Corp., eine Tochtergesellschaft des Hamburger Distributeurs und Compoundeurs Albis Plastic, produziert ab sofort am Standort Duncan (South Carolina, USA) technische Compounds der Marken Alcom und Altech. Das Portfolio umfasst PA-, PP-, PC-, PC/ABS- und ABS-Compounds.

Global begleiten, lokal produzieren

Das neue Werk, das am 31. August eingeweiht worden ist (Inbetriebnahme bereits im Juli 2017), verfügt über eine Kapazität von 15.000 jato. "Mit dem neuen Werk lösen wir unser Versprechen ein, unsere Geschäftspartner und Kunden global zu begleiten und aus regionaler Produktion zu versorgen", erklärt Stefan Fuhlendorf, Regional Sales Director Americas bei Albis Plastic.

Bislang ließ Albis Produkte für den amerikanischen Markt über lokale Tolling-Partner fertigen oder importieren. Das neue Werk verschafft dem Unternehmen nun ein höheres Maß an Flexibilität und Lieferfähigkeit. Es trägt außerdem zur Stärkung der Unternehmenspräsenz in der NAFTA-Region bei. "Duncan ist vor allem hinsichtlich des Automobilindustrieclusters in dieser Region ein idealer Produktionsstandort. Von hier aus haben wir einen sehr guten Zugang zu internationalen Zulieferern und OEMs – sowohl in den USA als auch in Mexiko", so Fuhlendorf.

Die Produktionsstätte gewährleistet eine Fertigung nach globalen Produktspezifikationen. Albis verfügt darüber hinaus an allen Produktionsstandorten über einen vergleichbaren Maschinenpark sowie eine Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach IATF 16949 – in Duncan ist diese für das erste Quartal 2018 geplant.

mg

Share this post

Back to Beiträge