Albis Plastic bekommt eine neue Struktur

Back to Beiträge

Strukturelle Änderungen bei Albis Plastic: Distribution und Compounding werden sachlich und formal getrennt und agieren unter einer Holding.

Albis Plastic wird seine Strukturen auf Konzernebene ändern. Innerhalb der Albis Gruppe sollen zwei eigenständig operierende Unternehmen entstehen: Das Distributions-Geschäft und das Compounding-Geschäft werden sachlich und formal getrennt. „Durch die neue Struktur wollen wir effizienter, agiler und noch serviceorientierter für unsere Kunden werden“, heißt es bei Albis.

Zwei Unternehmen in einer Holdingstruktur

Die Trennung von Distribution und Compounding innerhalb einer Holdingstruktur soll das jeweilige Geschäft in den dann eigenständigen Unternehmen stärken.

Ab Mitte Juni 2020 wird die Firma Albis Distribution zukünftig das Handelsgeschäft mit Kunststoffen und den gesamten Flächenvertrieb in Deutschland und global verantworten.

Ab Oktober 2020 konzentriert sich Otto Krahn Compounding (vorläufige Firmierung, der neue Name wird von Albis in Kürze veröffentlicht) auf die Produktion der Albis Eigenmarken sowie die Lizenz- und Lohncompoundierung. Der Vertrieb erfolgt – bis auf einige Ausnahmen für Direktkunden – in der Regel über Albis Distribution.

Die heutige Albis Plastic wird umbenannt in Otto Krahn Group und bildet die Holding der Gruppe, innerhalb der Distribution und Compounding ihre Geschäfte eigenständig führen. Die neue Otto Krahn Corporate Functions wird ab Mitte Juni 2020 als Business Partner der Gruppe für Themen wie zentrale Buchhaltung, IT, Personal, Logistik und Qualitätsmanagement fungieren.

mg

Share this post

Back to Beiträge