Additiv verbessert Thermoform-Verpackungen

Ein neues Polypropylen-Additiv für Thermoform-Anwendungen verbessert Ästhetik und mechanische Eigenschaften von Verpackungen mit Lebensmittelkontakt.

Das neueste Additiv von Milliken für thermoformbare Polypropylen-Homopolymere verbessert die mechanischen Eigenschaften von Verpackungen und sorgt für eine schlierenfreie Ästhetik. Zudem reduziert es die erforderlichen SML-Prüfungen für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt.

Verpackung mit mehr Schlagzähigkeit

Bei dem neuen Additiv handelt es sich um das Nukleierungsmittel „Hyperform HPN 909ei“. Bei herkömmlichen Nukleierungsmitteln müssen Thermoformer eine geringere Schlagzähigkeit in Kauf nehmen, um mehr Steifigkeit zu erhalten. Hyperform HPN 909ei sorgt für erhöhte Steifigkeit (Biegemodul) unter Beibehaltung der Schlagzähigkeit.

Es bewirkt außerdem eine isotrope Schwindung (gleichmäßig in beiden Richtungen), was die Verzugsneigung reduziert und eine höhere Wärmeformbeständigkeit für Heißfüll- und Mikrowellen-Anwendungen nach sich zieht. Darüber hinaus trägt es dazu bei, die Nukleierungseffekte von Pigmenten aufzuheben, was die Designkomplexität reduziert.

Additiv reduziert Anzahl der SML-Prüfungen

Die neue Hyperform-Formulierung wurde für Verpackungen mit Lebensmittelkontakt entwickelt. Werkstoffe mit dieser Anwendung erfordern eine Prüfung des spezifischen Migrationslimits (SML) bestimmter Inhaltstoffe im Additiv. Da die Rezeptur des neuen Nukleierungsmittels im Vergleich zur vorherigen Produktgeneration um eine zu prüfende eine Substanz reduziert wurde, entlastet die den Compliance-Aufwand der Kunden.

Thermoformen von Lebensmittelverpackungen

Die Vereinfachung führt zu einer noch stärkeren Gewissheit bezüglich der Sicherheit. Dies ist umso wichtiger, da PP-Homopolymere typischerweise zum Thermoformen von Getränkebechern, Becherdeckeln und Lebensmittelverpackungen wie Behältern und Schalen eingesetzt werden.

Die Vorteile mit dem Nukleierungsmittel erzielt der Verarbeiter ohne Einschränkung bei der Ästhetik. „Die Verpackungen zeigen sehr gute optischen Eigenschaften, einschließlich geringerer Trübung, reduzierter Verfärbung und einem insgesamt reineren Aussehen“, unterstreicht Bhavesh Gandhi, Global Product Line Manager für die Chemiesparte von Milliken. „Endanwender können damit in vielfältigen Anwendungen andere Kunststoffe durch recycelbares Polypropylen substituieren.“

mg

Schlagwörter: