Mehr als 30.000 t Kunststoffabfall wird pro Jahr bei Reciclar gereinigt, aufbereitet und nach Material und Farbe sortiert.
Foto: Tomra
Mehr als 30.000 t Kunststoffabfall wird pro Jahr bei Reciclar gereinigt, aufbereitet und nach Material und Farbe sortiert.

Kreislaufwirtschaft

600 Millionen Kunststoffflaschen pro Jahr recyceln

Der argentinische Recycler Reciclar kann jetzt dank modernster Sortieranlagen von Tomra mehr als 30.000 t PET-Verpackungen pro Jahr verarbeiten.

Tomra und Reciclar verbindet ein gemeinsames Ziel: Sie wollen die Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe in Lateinamerika voranbringen. Deshalb hat Reciclar jetzt seine 22.000 m2 große argentinische Recyclinganlage mit der neuesten Generation von Sortiermaschinen von Tomra Recycling Sorting ausgestattet. Dank des Autosort und Autosort Flake sortiert der Recycler mehr als 30.000 t/a an PET-Verpackungen nach Farbe und Materialtyp, um kristalline, grüne oder hellblaue PET-Flakes und HDPE-Flakes in verschiedenen Größen und Farben herzustellen.

Darüber hinaus ist Reciclar der erste Recycler in Argentinien, der lebensmitteltaugliche PET-Rezyklate aus gebrauchten PET-Flaschen herstellt. Mit den erreichten Reinheitsgraden können die zurückgewonnenen Materialien zu hochwertigen PET- und HDPE-Rezyklaten weiterverarbeitet werden, die sich für die Herstellung neuer Verpackungen und Flaschen mit höherem Rezyklat-Anteil eignen. Damit setzen beide Unternehmen ein Zeichen für ein umweltfreundliches Ressourcenmanagement und eine nachhaltige Produktion von Kunststoffverpackungen in Argentinien.

Auch in Südamerika wird immer mehr recycelt

Kunststoffrecycling ist zweifellos eine Herausforderung von globalem Ausmaß, und Südamerika bleibt keine Ausnahme. Argentinien ist hier auf einem guten Weg, denn nach Erhebungen von Ecoplas hat sich 2021 die Gesamtmenge der recycelten Kunststoffe um 11 % auf 307.000 t erhöht. Um die Kreislaufwirtschaft von Materialien in Argentinien weiter voranzubringen, haben sich mit Tomra Recycling Sorting und Reciclar zwei namhafte Unternehmen der Recycling-Branche zusammengetan. Mit gebündelter Innovationskraft und Einsatzbereitschaft wollen sie den Lebenszyklus von Kunststoffen verlängern.

Image
Die von Reciclar zurückgewonnenen Materialien können zu hochwertigen PET- und HDPE-Rezyklaten weiterverarbeitet werden, die sich für die Herstellung neuer Verpackungen und Flaschen mit höherem Rezyklat-Anteil eignen.
Foto: Tomra
Die von Reciclar zurückgewonnenen Materialien können zu hochwertigen PET- und HDPE-Rezyklaten weiterverarbeitet werden, die sich für die Herstellung neuer Verpackungen und Flaschen mit höherem Rezyklat-Anteil eignen.

Seit 28 Jahren sammelt, sortiert und recycelt die von Marcelino Casella gegründete Anlage Abfälle. Um jetzt noch mehr Material in Argentinien zurückgewinnen zu können, hat Reciclar vor kurzem zusätzliche Sortiermaschinen von Tomra installiert. So wurden erst kürzlich bei Reciclar zwei neue Autosort Flake-Einheiten in Betrieb genommen, um kristalline, grüne oder hellblaue PET-Flakes und HDPE-Flakes in verschiedenen Größen und Farben herzustellen.

Dank Tomras fortschrittlichen Sortiersystemen und -technologien für PET-Flaschen und -Verpackungen hat das argentinische Unternehmen heute eine Verarbeitungskapazität von 600 Mio. Kunststoffflaschen und eine Produktion von 18.000 t Kunststoffverpackungen pro Jahr erreicht. Damit ist es zum führenden Unternehmen in Argentinien im Bereich der PET-Abfallverarbeitung geworden.

Rückgewinnung von Postconsumer-PET- und -HDPE-Flaschen

Der Fokus von Reciclar liegt auf der Rückgewinnung von Postconsumer Material. Etwa 95% seiner Aktivitäten widmen sich dem Recycling von PET und HDPE, die aus Abfällen aus verschiedenen Teilen des Landes zurückgewonnen werden. Dank seiner fortschrittlichen Sortier- und Recycling-Prozesse ist Reciclar in der Lage, Sekundärrohstoffe herzustellen, die der Qualität von Primärmaterialien entsprechen. Dies wiederum ermöglicht es dem Unternehmen, die Bedürfnisse seiner anspruchsvollsten Kunden sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene zu erfüllen, darunter die Vereinigten Staaten, China, Europa und andere lateinamerikanische Länder.

Vor fünf Jahren ging Reciclar sogar noch einen Schritt weiter und modernisierte seine bestehende Anlage mit Systemen der nächsten Generation von Tomra, um sein Angebot zu erweitern. Seitdem sortiert die Anlage zusätzlich Verschlusskappen, Sicherheitsringe und Etiketten aus verschiedenen Materialien.

Modernste Sortiertechnologie hält die Kunststoffe im Kreislauf

Durch den Einsatz modernster Sortiertechnologie kann Reciclar jeden Monat verhindern, dass etwa 2.500 t recycelbarer Materialien auf Deponien oder in Meeresökosystemen landen und damit verloren gehen. Durch die Rückgewinnung und ausgiebige Sortierprozesse stehen mehr Materialien für die weitere Bearbeitung und das Recycling zur Verfügung. Reciclar arbeitet dazu mit drei Autosort-Sortiersystemen von Tomra. Diese erkennen und trennen Kunststoffflaschen in der Vorsortierphase gründlich. Im weiteren Verlauf der Sortierlinie führen drei Autosort Flake-Maschinen einen letzten Reinigungsschritt durch und sortieren Kunststoff-Flakes sowohl nach Farbe als auch nach Materialtyp. Erst durch die Kombination dieser beiden leistungsstarken Sortiersysteme erzielt der Recycler die gewünschten hohen Reinheitsgrade.

Image
Der Autosort Flake von Tomra kann Kunststoffflakes sowohl nach Farbe als auch nach Material sortieren.
Foto: Tomra
Der Autosort Flake von Tomra kann Kunststoffflakes sowohl nach Farbe als auch nach Material sortieren.

„Die Maschinen von Tomra bieten eine Vielzahl von Vorteilen: Autosort vereint fortschrittliche Funktionen und Technologien in einer einzigen Maschine. Mit seiner kompakten und flexiblen Konstruktion ermöglicht Autosort eine reibungslose Integration in existierende und neue Anlagen. Er ist mit der patentierten Flying Beam-Technologie von Tomra Recycling Sorting ausgestattet, durch die unsere Kunden von einer hervorragenden gleichmäßigen Ausleuchtung des gesamten Förderbands und einer verbesserten Materiaerkennung profitieren. Das Ergebnis sind ein deutlich höherer Durchsatz und ein effizienterer Betrieb, und unser Partner kann PET-Flaschen mit einem hohen Maß an Genauigkeit sortieren“, sagt Julio Barrientos, Tomra Recycling Sortings Sales Manager in Mexiko, hinzu.

Automatische Sortierung nach Farbe und Material

Neben dem Autosort setzt Reciclar auch den Autosort Flake ein, eine der Flakessortiermaschinen von Tomra. Das System eignet sich für High-End-Anwendungen, bei denen die Anzahl der Verunreinigungen gering, die Qualitätsanforderungen aber extrem hoch sind. Dazu zählt das Bottle-to-Bottle-Recycling. Die seiner einzigartigen Technologiekombination, bestehend aus dem hochauflösenden Flying Beam-Sensor, einer Vollfarbkamera und einem hochempfindlichen Metallsensor, ermöglicht der Autosort Flake eine Flakesortierung sowohl nach Farbe als auch nach Material.

Image
Die Autosort Flake Sortiermaschinen eignen sich für High-End-Anwendungen, bei denen die Anzahl der Verunreinigungen gering, die Qualitätsanforderungen aber extrem hoch sind.
Foto: Tomra
Die Autosort Flake Sortiermaschinen eignen sich für High-End-Anwendungen, bei denen die Anzahl der Verunreinigungen gering, die Qualitätsanforderungen aber extrem hoch sind.

„Alle unsere Aktivitäten sind mit gesellschaftlichem, wirtschaftlichem und ökologischem Nutzen verbunden. Mit fortschrittlichsten Prozessen wandeln wir Abfälle in recyceltes Rohmaterial um und produzieren stark nachgefragte Verpackungsprodukte. 60 % davon entfallen auf Bänder, die wir in verschiedene Teile des Kontinents exportieren. Mit Blick auf die Zukunft sind wir entschlossen, unser Geschäftsmodell weiter zu konsolidieren“, so Nicolas Pell Richards, Leiter von Reciclar S.A.

Recycelte Granulate in Lebensmittelqualität

In Argentinien ist Reciclar übrigens das einzige Unternehmen, das lebensmitteltaugliche recycelte Granulate herstellen kann. Auch dazu tragen die hochentwickelten Sortiermaschinen von Tomra maßgeblich bei, da sich mit diesen hochwertige Rezyklate zurückgewinnen lassen.

Image
Reciclar ist derzeit das einzige Unternehmen in Argentinien, das lebensmitteltaugliche recycelte Granulate herstellen kann.
Foto: Tomra
Reciclar ist derzeit das einzige Unternehmen in Argentinien, das lebensmitteltaugliche recycelte Granulate herstellen kann.

„Wir haben das Ziel, sowohl unsere Aktivitäten als auch die Qualität unserer Produkte dauerhaft zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit Tomra hat uns dabei geholfen, die Anforderungen unserer Kunden und die der nationalen und internationalen Märkte zu erfüllen. Dank der neuesten technologischen Lösungen konnten wir unsere Bearbeitungskapazität erhöhen. Wir haben festgestellt, dass die Kombination all dieser Faktoren ausschlaggebend dafür ist, die aktuellen ökolo­gischen Herausforderungen zu meistern“, erklärt Nicolas Pell Richards. gk