4Jet übernimmt Reifen-Prüfsysteme von Hennecke

Back to Beiträge

Die 4Jet Gruppe mit Sitz in Alsdorf bei Aachen übernimmt von Hennecke Systems das Geschäftsfeld TIS Prüfsysteme für Reifen und Räder.

Die Tire Inspection Systeme (TIS) für die Radendkontrolle übernimmt 4Jet von Hennecke. Foto: 4Jet

Über den Kaufpreis der Übernahme haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. 4Jet ergänzt durch die Transaktion das Portfolio von eigenen Lösungen für die Rückverfolgbarkeit von Reifen, wie der Scannect QR Code Technologie und stärkt damit die eigene Kompetenz im Bereich der industriellen Bildverarbeitung.

TIS Systeme basieren auf industrieller Bildverarbeitung und ermöglichen die optische 2D- und 3D-Inspektion von Reifenlaufflächen, -seitenwänden, Felgen und montierten Rädern. So lassen sich DOT-Codes, Farbstreifen und Profile von Reifen prozesssicher und in sehr kurzer Zeit auslesen.

Übernahme ergänzt Portfolio von 4Jet

Robert Hillmann, Geschäftsführer der 4Jet Technologies und Leiter des Geschäftsbereich Reifenindustrie: „Die Tire Inspection Systeme sind die perfekte Ergänzung unseres Portfolios für die Rückverfolgbarkeit von Reifen: egal ob DOT-Code, QR-Code oder andere Merkmale – wir können jeden Reifen prozesssicher identifizieren und liefern damit überhaupt erst die Grundlage für Industrie 4.0 in der Reifen- und Räderindustrie.“

sk

Share this post

Back to Beiträge