25. Fakuma bereits restlos ausgebucht

Back to Beiträge

1.700 Austeller aus 35 Ländern sind am Start: Auch bei der 25. Fakuma ist nach Angaben von Bettina Schall bereits jetzt das Messegelände in Friedrichshafen komplett belegt.

"Diesmal", so heißt es aus Frickenhausen, "wurden sogar die bis dato ungenutzten Reserveflächen in den beiden Foyers am Eingang Ost und West vermietet, um – wie es heißt – den Flächenwünschen der etablierten Aussteller sowie diverser Neu-Aussteller gerecht zu werden." Und trotzdem gebe es immer noch eine größere Warteliste.

Von den rund 1.700 Ausstellern aus 35 Nationen beträgt mittlerweile der Anteil ausländischer Hersteller mehr als 35 %, was den internationalen Charakter des traditionellen Branchentreffs einmal mehr unterstreicht. Dass die Fakuma im Dreiländereck am Bodensee schon längst aus dem Veranstaltungskalender der Kunststoffindustrie nicht mehr wegzudenken ist, beschreibt das Erfolgsmodell Fakuma am treffendsten.

Und mit der Erfolgsmesse ist ein Name unzertrennlich verbunden: Paul E. Schall, der im Frühjahr 2016 verstarb. Er hatte 1981 die richtige Idee – eine Fachmesse für die Kunststoffverarbeitung ins Leben zu rufen – zur rechten Zeit. Aus kleinsten Anfängen mit rund 60 Ausstellern hat sie sich zu ihrer heutigen Größe entwickelt. Kamen zur Premierenveranstaltung rund 4.000 Besucher, waren es 2015 bei der 24. Auflage der internationalen Fachmesse rund 45.720 Fachbesucher aus 120 Ländern.

Jährlich rund 80.000 Spritzgießmaschinen weltweit

Die Stände der Spritzgießmaschinenhersteller gehören traditionell zu den Hauptanziehungspunkten der Fakuma. Foto: K-ZEITUNG

Waren 1981 beim Start der Fakuma – nach Angaben von Dr. Peter Neumann, früher Engel, rund 70.000 Spritzgießmaschinen weltweit in Betrieb, so waren es 2006 – 25 Jahre später – schon 890.000 Spritzgießmaschinen. Und heute werden bereits jährlich rund 80.000 Spritzgießmaschinen weltweit verkauft.

Auch die 25. Fakuma wird wieder ein exaktes Spiegelbild der Innovationsfähigkeit der Wachstumsbranche in zahlreichen Facetten und technischen Finessen bieten. Schon immer hat die auf die K-Messe folgende Fakuma zahlreiche Impulse gegeben sowie Zeichen und Trends gesetzt oder bestätigt.

In den nächsten Ausgaben der K-ZEITUNG werden interessante Beiträge zur wechselvollen Geschichte dieses Branchenforums am Bodensee veröffentlicht. Hier kommen noch einige Pioniere und Mitbegründer "der Kunststoffverarbeitungsmesse" zu Wort.

Auch zur Jubiläumsveranstaltung wird das Team der K-ZEITUNG im Oktober wieder vor Ort den Fakuma Express in gewohnter Aufmachung herausbringen.

roe

Share this post

Back to Beiträge