2 Gründe für die perfekte Rohrextrusion

Back to Beiträge

Krauss Maffei Berstorff präsentiert auf der Chinaplas vom 24. bis 27. April 2018, qualitativ hochwertige Lösungen in der PVC- und PO-Rohrextrusion.

Zusammen mit Baosu Pipe Industry stellt Krauss Maffei Berstorff auf der Chinapals in Shanghai die Technologie des biaxial-orientierten PVC Rohres vor. Zusätzlich erobert die mittlerweile langjährig erfolgreiche Quickswitch Technologie zum automatischen Inline Dimensionswechsel den chinesischen und asiatischen Markt.

Partnerschaft für zukunftsweisende PVC-O-Rohrtechnologie

Mit dem Ende 2017 abgeschlossenen Kooperationsvertrag werden Krauss Maffei Berstorff und Baosu Pipe Industry (Province Hebei, China) den internationalen Vertrieb der PVC-O Technologie aktiv forcieren. "Baosu ist ein Spezialist in der PVC-Rohrextrusion, der sich über Jahre hinweg intensiv mit der Entwicklung der speziellen Technologie des Verstreckens beschäftigt hat", betont Andreas Kessler, Vertriebsleiter am Standort München. Krauss Maffei Berstorff pflegt seit den 1980-er Jahren eine langjährige, sehr gute Kundenbeziehung zu Baosu und wird in die Kooperation als Kernkomponente unter anderem seinen Doppelschneckenextruder für U-PVC Produktion nach neuestem Entwicklungsstand in das Konzept einbringen.

"Um auf die Kundenanforderungen hinsichtlich Verfahrenstechnik und Materialzusammensetzung exakter und schneller reagieren zu können, plant Baosu Pipe Industry eine Anlage zu installieren, die – mit unserem Doppelschneckenextruder ausgestattet – zu Demozwecken verwendet wird", erklärt Kessler. Im Vergleich zu nicht orientierten PVC-Rohren erreichen die biaxial-orientierten eine beinahe doppelt so hohe Schlagfestigkeit, eine höhere Innendruckbeständigkeit, sowie Gewichtseinsparung von bis zu 40 %. Sie werden zumeist in der Abwasser- und Trinkwasserversorgung eingesetzt und verbinden gerade hier Nachhaltigkeit und herausragende technische Eigenschaften auf exzellente Art und Weise. Zudem sind sie leichter zu transportieren und zu verlegen. Baosu Pipe Industry vertreibt das Endprodukt unter dem Markennamen Taiji Blue pipe.

Kernkomponente einer Krauss Maffei Berstorff Quick Switch Anlage ist der Quick Switch Kalibrierkorb. Foto: Krauss Maffei Berstorff

Hoher Automatisierungsgrad und kleine Losgrößen

Auch in China ist das Interesse an Digitalisierungslösungen in der kunststoffverarbeitenden Industrie enorm. Mit Quickswitch erreicht der Produzent kleine Auftragslose mit kurzen Rüstzeiten und minimalem Materialausschuss. An einem Konusstück, das den Übergang vom gefertigten Durchmesser zur neuen Dimension (160 bis 250 mm) darstellt, zeigt Krauss Maffei Berstorff den Besuchern der Chinaplas die Vorteile dieser Technologie. Sie ist die Antwort von Krauss Maffei Berstorff auf den Trend der Produktion von Massenprodukten hin zu individueller, qualitativ hochwertiger Einzelanfertigung.

"Unser seit Jahren im Produktionsalltag bewährtes System zum vollautomatischen Dimensionswechsel spart Zeit und Kosten und steht beispielhaft für eine wirtschaftliche Produktion", sagt Bengt Schmidt, Vice President Plastic Extrusion in China. Daneben garantiert es den Verarbeitern einen hohen Grad an Flexibilität und damit maximale Wettbewerbsfähigkeit. "Wer in Quickswitch investiert, investiert in intelligente und effiziente Produktion und ist damit bereits auf dem Weg zur "Smart Factory" von morgen", sagt Schmidt.

sl

Share this post

Back to Beiträge