Zum Inhalt springen

2.000ster Auszubildender bei Arburg

In diesem Jahr feierte Arburg einen ganz besonderen Meilenstand: die Einstellung des 2.000sten Auszubildenden, Michael Gross.  

Mit einer fundierten und dreifach zertifizierten Ausbildung investiert Arburg bereits seit über 70 Jahren nachhaltig in seine Auszubildenden. Am 1. September feierte der Loßburger Maschinenbauer einen ganz besonderen Meilenstand: Mit Michael Gross wurde der 2.000ste Auszubildende eingestellt. Der angehende Konstruktionsmechaniker startete zusammen mit weiteren 69 Auszubildenden und Studierenden der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) eine Ausbildung bei Arburg.

Erfolgreicher Start ins Berufsleben für Auszubildende

Im Namen der Gesellschafter und Geschäftsführer, des gesamten Ausbilderteams und aller Mitarbeitenden hieß Renate Keinath, die als geschäftsführende Gesellschafterin den Bereich Personal- und Sozialwesen verantwortet, die neuen Auszubildenden und Studierenden herzlich willkommen.

Stolz auf ein ganz besonderes Jubiläum: Mit Michael Gross (r.) begrüßten die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath (l.) und Ausbildungsleiter Michael Vieth den 2.000sten Auszubildenden des Unternehmens. Foto: Arburg

„Wir bilden ungebremst weiter aus und werden auch den 70 neuen Auszubildenden und DHBW-Studierenden im Jahr 2020 einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen“, sagte Renate Keinath. Das sei bei vielen anderen Unternehmen in Zeiten von Corona und einer schwierigen wirtschaftlichen Situation nicht selbstverständlich. Dass das Unternehmen jedes Jahr praktisch alle Auszubildende und Studierende in ein festes Arbeitsverhältnis übernehme, sei auch das Ergebnis einer sorgfältigen strategischen Planung. Während andernorts Ausbildungsplätze gestrichen werden, plane Arburg für 2021 sogar noch mehr.

Ausbildungsqualität dreifach zertifiziert

Gut ausgebildete Mitarbeitende mit breitem Fachwissen seien für die Wettbewerbsfähigkeit eines weltweit agierenden Unternehmens wichtig, fuhr Renate Keinath fort und betonte in diesem Zusammenhang die hohe Qualität der Ausbildung bei Arburg: „Sie werden es sein, die mit ihrem Know-how unser Unternehmen in Zukunft nach vorne bringen werden! Wir fühlen uns verpflichtet, Ihnen allen eine ganz besonders gute Berufsausbildung zu bieten. Die Zahl von aktuell 261 Auszubildenden und Studierenden belegt eindrucksvoll, welch hohen Stellenwert die Ausbildung für uns hat.“ Das zeige auch die Tatsache, dass Arburg seit Anfang 2018 als erstes Ausbildungsunternehmen in Baden-Württemberg dreifach qualitätszertifiziert ist. Die Basis hierfür ist das 2.000 m2 große Ausbildungscenter und das 14-köpfige Ausbilderteam rund um Ausbildungsleiter Michael Vieth.

sl