Branche 12.06.2018 0 Bewertung(en) Rating

100. Allrounder für Berker

Der Gebäudetechnik-Spezialist Berker hat die 100. Allrounder Spritzgießmaschine von Arburg in Betrieb genommen.

Die Marke Berker gehört zur Hager Group und steht für Schalterprogramme und Systeme der Gebäudetechnik. Die Produkte sind weltweit im Einsatz, deren hochwertige Kunststoffkomponenten fertigt Berker seit mittlerweile 40 Jahren mit Spritzgießmaschinen von Arburg.

Im April erfolgte nun die feierliche Übergabe des 100. Allrounders. "Mit dieser Maschine stoßen wir in neue Dimensionen vor", freut sich Fertigungsleiter Sebastian Walther, der zusammen mit Christoph Koch von der Berker-Fertigungsleitung zu Arburg nach Loßburg gereist war, um die Jubiläumsmaschine offiziell in Empfang zu nehmen: Es ist der erste Drei-Komponenten-Allrounder und auch der erste der Baugröße 630 S mit 2.500 kN Schließkraft.

 - Feierten gemeinsam die offizielle Übergabe des 100. Allrounders: Christoph Koch und Sebastian Walther von Berker (2. und 3.v.r.) mit den Arburg-Vertretern Oliver Giesen (r.) (Bereichsleiter Vertrieb Deutschland), Ralf Müller (2.v.l.) (Abteilungsleiter Technologie & Key Account Management) und Reinhold Baar-Bartelt (Vertrieb Außendienst)
Feierten gemeinsam die offizielle Übergabe des 100. Allrounders: Christoph Koch und Sebastian Walther von Berker (2. und 3.v.r.) mit den Arburg-Vertretern Oliver Giesen (r.) (Bereichsleiter Vertrieb Deutschland), Ralf Müller (2.v.l.) (Abteilungsleiter Technologie & Key Account Management) und Reinhold Baar-Bartelt (Vertrieb Außendienst)
Arburg

Der Allrounder 630 S ist mit einem Multilift Robot-System ausgestattet und in eine anspruchsvolle Turnkey-Anlage integriert. "Mit dieser Fertigungszelle werden wir eine neue Schalterserie vollautomatisiert produzieren", so Walther. "Wir sind nur mit der Werkzeugzeichnung nach Loßburg gekommen und haben auf deren Basis dann gemeinsam mit Arburg ein komplett neues Fertigungskonzept erarbeitet. Jetzt haben wir eine effiziente Turnkey-Lösung, die unsere hohen Anforderungen rundum erfüllt – dank der engen Zusammenarbeit mit Arburg-Experten aus den Bereichen Anwendungstechnik, Turnkey und Vertrieb."

Fast gesamtes Arburg-Portfolio im Einsatz

Bei der feierlichen Übergabe der Jubiläumsmaschine bedankte sich Ralf Müller, Abteilungsleiter Technologie & Key Account Management, für die vertrauensvolle und kontinuierliche Zusammenarbeit: "Seit dem Kauf des ersten Allrounders im Jahr 1978 gab es fast kein Jahr, in dem Berker keine Maschine bei uns gekauft hat. Mittlerweile umfasst deren Maschinenpark hydraulische, hybride und elektrische Allrounder und auch Vertikalmaschinen. Ab 2003 kamen dann die Multilift-Robot-Systeme hinzu und 2008 das Leitrechnersystem ALS."

Zur Erinnerung an das Jubiläum "100. Allrounder für Berker" überreichte Ralf Müller eine Urkunde und eine Plakette an Walther und Koch.

sk

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.