JEC 2016 - Halle Branche 17.02.2017 1 Bewertung(en) Rating

Startupförderung auf der JEC

Zur JEC World findet sich die Leichtbau-Branche in der französischen Hauptstadt ein. Auch in diesem Jahr werden herausragende Produkte mit dem JEC Award ausgezeichnet. Neu ist das besondere Engagement für junge Unternehmen, der Startup Booster.

Zur diesjährigen JEC hat Veranstalter JEC Group sich mit dem "Startup Booster" wieder etwas neues einfallen lassen. Das Programm soll innovative Unternehmen aus dem Faserverbundsektor unterstützen und begleiten. Die Organisatoren sehen das Engagement als zentrales Element ihrer Strategie zur steigerung des öffentlichen Wahrnehmung von Composites: "Die JEC-Gruppe will den Einsatz von Composites durch Unternehmen und Enverbraucher fördern.

Mit diesem Programm finden und unterstützen wir Innovation in diesem Sektor. Es ist das einzige Programm seiner Art. Das Besondere ist, das wir junge Unternehmen und etablierte Marktteilnehmer zusammenbringen. Wir sind sehr erfreut, dass wir für die erste Ausgabe Daimler und Airbus als Partner gewinnen konnten", erklärt Anne-Manuèle Hébert, Direktorin der JEC World und der anderen Ausstellungen in Europa.

Startups überall auf der Welt

Ziel des Programms ist es auch internationale Investoren auf vielversprechende Startups aufmerksam zu machen. Von den zahlreichen Bewerbern hat die JEC Group 10 Unternehmen ausgewählt, die ihre Innovationen am 14. März 2017 der Jury präsentieren.

Auch die Industriepartner stehen hinter dem Engagement. Turlough Mac Mahon betreut Kooperationen bei Airbus: "Wir sind begeistert ein Teil dieser bedeutendesten Veranstaltung im Kalender der Composite-Branche zu sein und freuen uns darauf, die nächste Generation von Technologien voranzutreiben, die dann wiederum zu verbesserten Fertigungstechnolien führen werden."

"Neue, frische Ideen gemeinsam umsetzen"

Dr. Karl-Heinz Fueller ist Manager für Materialinnovationen bei der Daimler AG: "Im Startup Booster sehen wir ein sehr gute Möglichkeit, mit einem breiten Netzwerk innovativer Startups in Kontakt zu kommen, Know-how auszutauschen und die Umsetzung neuer, frischer Ideen aus dem Bereich Composites zu unterstützen. Wir sehen im Composite-Markt einen wichtigen Treiber für zukunftsträchtige Entwicklungen, etwa die Elektromobilität. Die dafür benötigten Fahrzeuge werden extrem leicht sein müssen und es gibt immer noch ein erhebliches Potenzial, diese Anforderungen mit dem Einsatz von Verbundwerkstoffen besser zu erreichen.

Die 10 ausgewählten jungen Unternehmen können sich währen der Messe in einem speziellen Bereich präsentieren. Das sogenannte Startup-Village wird am Eingang der Halle 6 zu finden sein.

Drei Unternehmen werden am Ende vom Veranstalter mit dem Preis "Startup Booster 2017" ausgezeichnet. Die Gewinner erhalten Zugang zur JEC 2018 und weitere Leistungen im Gesamtwert von 15.000 EUR.

pl

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.