Management 19.01.2015 0 Bewertung(en) Rating

Simultan-Betriebsprüfung bei international aufgestellten Betrieben

Finanzverwaltung in Bayern nimmt Vorreiterrolle für Simultanprüfungen ein.

 - Bei der Betriebsprüfung müssen viele Dinge beachtet werden
Bei der Betriebsprüfung müssen viele Dinge beachtet werden
© DOC RABE Media – Fotolia.com

Hat ein Unternehmen in Deutschland und in Österreich, Italien oder in den Niederlanden eine Zweigniederlassung, interessieren sich beide Staaten für die festgelegten Verrechnungspreise. Finden die Prüfungen desselben Jahres in unterschiedlichen Zeiträumen statt, kann es passieren, dass ein Land die Verrechnungspreise verschiebt und Steuern nachfordert und dass im anderen Land wegen einer bereits abgeschlossenen Betriebsprüfung eine Steuerentlastung nicht mehr möglich ist.

Internationales Steuerzentrum einschalten

Zumindest Betriebe mit Sitz in Bayern haben nun die Möglichkeit, bei problematischen Verrechnungspreisfällen eine Simultanprüfung zwischen Deutschland und den Ländern Italien (Venetien), Österreich, den Niederlanden und Norwegen zu beantragen. Unternehmer haben zwar kein Antragsrecht, die Bayerische Finanzverwaltung geht jedoch, wenn möglich, auf diesen Antrag ein. Dann prüfen beide Länder simultan und die Prüfer stehen in direktem Kontakt. Auf der Veranstaltung "Tax Audit Forum Munich" in der BMW-Welt bekräftigten Vertreter der Finanzbehörden dieser Länder ihr Interesse an künftigen Simultanprüfungen.

Tipp: Solche Simultanprüfungen führen dazu, dass der von international aktiven Unternehmen kalkulierte "Steuerkuchen" auf verschiedene Länder aufgeteilt wird. Durch die gemeinsamen Prüfungsaktivitäten zweier Staaten für denselben Prüfungszeitraum wird somit vermieden, dass noch ein Sahnehäubchen auf dem Steuerkuchen besteuert wird. Mit anderen Worten: Es kommt für das Unternehmen zur Belastung mit der kalkulierten Steuer. Welches Land diese Steuern erhebt, ist dem Unternehmen letztlich egal.

bek

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.