Branche 17.07.2017 0 Bewertung(en) Rating

Röchling-HPT feiert 15-jähriges Jubiläum

Zum Geburtstag stehen die Zeichen für den Hersteller von Primärverpackungen für die Pharma- und Diagnostikindustrie konsequent auf Wachstum: Bis 2023 soll der Standort sukzessive ausgebaut und 50 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

 - Die Röchling-Gruppe investiert 35 Mio. EUR in den Ausbau des Standortes Neuhaus am Rennweg.
Die Röchling-Gruppe investiert 35 Mio. EUR in den Ausbau des Standortes Neuhaus am Rennweg.
Röchling-HPT

Mit rund 300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 40 Mio. EUR setzt das Unternehmen die positive Entwicklung seit der Gründung im Jahr 2002 weiter fort. In dieser Zeit hat sich Röchling-HPT als Spezialist für die Herstellung von Primärverpackungssystemen für die Pharma- und Diagnostikindustrie einen Namen gemacht. Die Produktpalette umfasst Flaschen, Kanister, Dosen, Verschlüsse, Applikationshilfen und Montageteile aus Kunststoffen wie PE-HD, PE-LD und PP für den direkten Kontakt mit flüssigen und festen Medikamenten. Einsatz finden die Produkte in Pharmazie, Diagnostik und Life Science.

Geschäftsführer Karl-Heinz Sladek ist stolz auf die Entwicklung: "Wir stellen für unsere Kunden heute Verpackungen maßgeschneidert nach Vorgabe her und haben zusätzlich für viele Anwendungen hochwertige Eigenentwicklungen in unserem Standardsortiment. In Verbindung mit unserem Service bieten unsere Produkte unseren Kunden ein Höchstmaß an pharmazeutischer Hygiene, Zuverlässigkeit und Anwendungssicherheit."

 Kapazitäten weiter steigern

Die Weichen für weiteres Wachstum konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr mit dem Startschuss für den weiteren Ausbau des Standortes Neuhaus am Rennweg stellen. Bis 2023 sollen die Produktionskapazitäten erweitert und etwa 50 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Röchling-Gruppe, zu der das Unternehmen seit 2015 gehört, investiert 35 Mio. EUR in den Standort und stärkt damit maßgeblich die Marktposition.

"Unser Geschäft ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mit dem Ausbau werden wir zu einem strategischen Partner für ganzheitliche Verpackungssysteme. Wir beliefern unsere Kunden bereits mit einem großen Angebot an Primärpackmitteln. Mit dem Ausbau werden wir ihnen von der Flasche über den Verschluss bis hin zur Applikationshilfe Gesamtsysteme anbieten", erklärt Sladek.

Als Grundstein des Erfolges der ersten 15 Jahre sieht Sladek die Belegschaft des Unternehmens: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihrem Fachwissen und ihrem großen Einsatz der Grundstein für den Erfolg des Unternehmens. Jeder Mitarbeiter kann stolz darauf sein, den bisherigen Weg mitgestaltet zu haben.“

Ausbau des Unternehmensbereichs

Für die Röchling-Gruppe ist die Investition in den Standort in Neuhaus am Rennweg ein bedeutender Schritt in der Strategie, den Unternehmensbereich Medizin konsequent weiter auszubauen. Mit den drei Unternehmen Röchling-HPT, Röchling Oertl Kunststofftechnik, Brensbach/Deutschland, und Röchling Advent Tool & Mold, Rochester (NY)/USA, bietet der Unternehmensbereich Medizin ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsprogramm von spritzgegossenen Komponenten sowie Primärverpackungen, die ein Höchstmaß an pharmazeutischer Hygiene, Zuverlässigkeit und Anwendungssicherheit erfüllen. Einsatz finden die Produkte in Geräten und Instrumenten für Chirurgie, Pharma, Diagnostik und Dialyse. Das Unternehmen wird den strategischen Bereich Medizin durch organisches Wachstum, aber auch durch gezielte Akquisitionen weiter stark ausbauen.

db

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.