Branche 10.05.2012 0 Bewertung(en) Rating

Neues Produktionswerk für CFK-Bauteile

Die Benteler SGL, ein JV der Benteler Automobiltechnik und der SGL Group, errichtet ein neues Werk in Ort in Oberösterreich. Das neue Produktionszentrum soll bereits Mitte 2013 die großserientaugliche Herstellung von Automobil-Bauteilen aus carbonfaserverstärkten Kunststoffen (FSK) aufnehmen.

 - Mit dem neuen Produktionsstandort in Oberösterreich will die Benteler SGL die Serienfertigung von CFK-Bauteilen für die Automobilindustrie vorantreiben
Mit dem neuen Produktionsstandort in Oberösterreich will die Benteler SGL die Serienfertigung von CFK-Bauteilen für die Automobilindustrie vorantreiben
Benteler SGL

Die Benteler-SGL GmbH & Co. KG, ein Joint Venture der Benteler Automobiltechnik GmbH und der SGL Group, errichtet ein neues Werk in Ort im Innkreis in Oberösterreich. Auf dem 45.000 m2 großen Grundstück entsteht ein Produktionszentrum für die Herstellung von Automobil-Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffen (Composites). Die Bauarbeiten sind im April angelaufen. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 36 Mio. EUR. Damit erweitert Benteler-SGL seine Kapazitäten und schafft 70 neue Arbeitsplätze. Bereits ab Mitte 2013 soll die Serienfertigung aufgenommen werden. Zur Produktpalette zählen heute beispielsweise Außenhautbauteile wie Sideblades, Türen und Sichtcarbonteile für Automotive-Kleinserien (kleiner 5.000 Stück p.a.). Kunden sind nahezu alle bekannten Automobilhersteller, vor allem aus der Premiumklasse.

Stichwort Exzellenzinitiative

Bund und Länder beschlossen in 2005, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken, seine internationale Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Spitzenforschung im Universitäts- und Wissenschaftsbereich sichtbarer zu machen.

Die Initiative ist in drei Förderlinien gegliedert, Graduiertenschulen, Exzellenzcluster und Zukunftskonzepte. Bei den Graduiertenschulen handelt es sich um strukturierte Promotionsprogramme, bei den Exzellenzclustern um interdisziplinäre Forschungsverbünde und bei den Zukunftskonzepten um Strategien zur Ausrichtung der gesamten Hochschulen.

Die RWTH Aachen war wiederum in allen drei Förderlinienerfolgreich, wodurch sie sich auch weiterhin als Exzellenzuniversität bezeichnen darf.

Dr. Christian Howe, Geschäftsführer Benteler-SGL: "Das Ziel von Benteler-SGL ist es, die Serienfertigung von Faserverbundbauteilen für die Automobilindustrie voranzutreiben. Dabei setzen wir auf neue und leistungsfähige Materialien wie Carbonfasern, die zu hochbelastbaren Produkten verarbeitet werden. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Automatisierung der Bauteilfertigung. Mit dem neuen hochmodernen Werk in Ort im Innkreis werden wir den wachsenden Kundenanforderungen nach in Großserie gefertigten Composite-Teilen gerecht und bauen unsere technologische Position und Marktstellung in diesem schnell wachsenden Marktsegment weiter aus.“ Mit dem Neubau reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage aus der Automobilindustrie, von der Benteler-SGL Großserienaufträge für Composite-Bauteile erhalten hat.

Sebastian Grasser, Co-Geschäftsführer Benteler-SGL: "Ausschlaggebend für die Entscheidung, als Standort Ort im Innkreis zu wählen, waren unter anderem die Wirtschaftspolitik des Landes Oberösterreich, das die Ansiedelung von technologieorientierten Unternehmen fördert, und die kooperative und pro-aktive Unterstützung der lokalen Behörden. Zudem gibt es in Oberösterreich eine Vielzahl gut ausgebildeter und hoch motivierter Mitarbeiter, die wir für unser Unternehmen gewinnen können.“

reh

Weitere Links

Artikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.