ASS - FTL-Filmteam Unternehmen 15.12.2014 2 Bewertung(en) Rating

Filmindustrie entdeckt ASS in Overath

Der Automations- und Greiferhände-Spezialist ASS Maschinenbau bildet das Setting für ein Projekt der Filmer von FTL aus Hürth. Die Filmemacher zeigten sich angetan von einer Hightech-Umgebung mit "unzähligen spannenden Motiven".

Auf der langen Suche nach einer perfekten, unverbrauchten Location für einen TV-Spot ist die Hürther Filmschmiede FTL in Overath fündig geworden: Der dort seit 2013 angesiedelte Hightech-Spezialist ASS Maschinenbau GmbH, branchenweit anerkannter Technologiepartner für die Konzeption und Herstellung von Roboter-Händen, Greiferteilen und Automationsanlagen, war von Anfang der Suche an der Favorit für die Filmschaffenden.

Volkmar Balensiefer, FTL-Inhaber und Produzent des Werbespots: "Bei ASS hat wirklich alles gepasst. Das Unternehmen ist Hightech-mäßig bestens aufgestellt. Es gibt dort unzählige, spannende Motive." Dabei ging es bei der Film-Produktion nur mittelbar um Robotik oder Automation: Die Spielhandlung des TV-Spots drehte sich um Lkw-Auflieger des Branchenriesen Fliegl, genauer gesagt, um dessen ökologisch vorteilhafte Trailer-Lösungen.

ASS beliefert die ganz Großen der Automobilbranche mit Speziallösungen. Dabei hat das Unternehmen nach eigener Aussage ebenfalls einen besonderen Fokus auf Ökologie. Reinhold Ziewers, Geschäftsführer von ASS, ist leidenschaftlicher Wanderer und Kletterer. Seine Wertschätzung für Natur, Umwelt und Mitmenschen glaubt man ihm sofort – auch, dass sie sein Handeln als Leiter von ASS in allen geschäftlichen und gesellschaftlichen Belangen prägt.

 - Unbürokratische Hilfe: ASS-Geschäftsführer Reinhold Ziewers ermöglichte dem Filmteam ganz unbürokratisch den Dreh in der Produktionshalle und mit den Kollegen dort
Unbürokratische Hilfe: ASS-Geschäftsführer Reinhold Ziewers ermöglichte dem Filmteam ganz unbürokratisch den Dreh in der Produktionshalle und mit den Kollegen dort
FTL

Mal eben unbürokratisch helfen, das hat bei ASS Tradition – bekannt ist das soziale Engagement des Unternehmens zum Beispiel für Kindergarten- und Schulkinder. Mit Aktionen wie "Haus der kleinen Forscher" und "Tu Was!" zeigt ASS Herz und hilft.

Balensiefer berichtet: "Die Kooperation von Firmenleitung und Mitarbeitern während der Dreharbeiten war ausgesprochen effektiv, unkompliziert und von gegenseitiger Sympathie geprägt. Unkonventionelles zu machen, nicht alltäglichen Anforderungen zu begegnen, das scheint dem ASS-Team zu liegen. Da wurde mal schnell umgeräumt, ein Roboter extra für den Dreh umprogrammiert, und Mitarbeiter von ASS erwiesen sich als versierte, spielfreudige Komparsen." Der fertige Spot soll im nächsten Herbst bei einem Privatsender zu sehen sein.

gr

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.