Unternehmen 20.04.2017 2 Bewertung(en) Rating

Boge nutzt "Auto Shanghai" als Plattform für chinesischen Markt

Der Automobilzulieferer Boge Rubber & Plastics nimmt zum zweiten Mal mit einem eigenen Stand an der "Auto Shanghai" teil, die vom 21. April bis 28. April 2017 stattfindet. Der führende Anbieter für Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie hat zwei eigene Produktionswerke in China. Ein drittes Werk ist derzeit in Planung.

 - Automobilzulieferer Boge verfügt über zwei Werke in China, hier das in Zhuzhou.
Automobilzulieferer Boge verfügt über zwei Werke in China, hier das in Zhuzhou.
Boge

Das Boge-Messeteam, bestehend aus Experten aus China und Deutschland, wird das breite Produktportfolio – von Kunststoffkomponenten bis zu Gummi-Metallkomponenten – den Besuchern präsentieren. Für Dr. Torsten Bremer, CEO von Boge Rubber & Plastics, hat die Teilnahme an der  "Auto Shanghai" einen hohen Stellenwert. "Ein zentraler Baustein unserer Strategie ist es, auf dem chinesischen Markt weiter zu wachsen, und dafür ist es wichtig, dass die Marke Boge Rubber & Plastics auf dem chinesischen Markt noch bekannter wird. Die "Auto Shanghai" ist für uns eine ideale Plattform, um sich in China zu präsentieren", hebt Dr. Bremer die Bedeutung der Teilnahme an der Messe hervor.

Starke Präsenz in China

Ein starker Wachstumstreiber bei Boge Rubber & Plastics ist in China die Produktion der Pedalerien für einen großen Automobilhersteller, die 2018 anlaufen wird. Allein dieses Kundenprojekt wird innerhalb der Laufzeit von sieben Jahren einen Gesamtumsatz von über 200 Mio. EUR erzielen. Erstmalig werden auch schaltbare Motorlager für einen Premiumhersteller im Werk in Qingpu hergestellt. Hinzu kommen diverse Aufträge für hydraulische Lager sowohl im Fahrwerk als auch im Antriebsstrang für Premiumfahrzeuge globaler Automobilhersteller.

Als traditionelles deutsches Unternehmen, seit 2014 mit Eigentürmern aus China, verfügt die global agierende Boge Rubber & Plastics Group auch in China über ein breites und fundiertes Netzwerk. Bis zum Jahr 2007 war Boge im Rahmen eines Joint-Ventures (51 %) in China tätig. Seit 2008 gibt es das eigene Werk in Qingpu bei Shanghai. Die Boge Elastmetall (Shanghai) Co. Ltd.) ist mit Vertrieb, Entwicklung und Produktion in China aktiv.

Heute hat der Automobilzulieferer über 1.000 Mitarbeiter in zwei chinesischen Werken beschäftigt. Das Produktportfolio umfasst Kunststoffkomponenten (u. a. zur Geräusch- und Schwingungsdämpfung) für Fahrwerk und Antriebsstrang von Pkw und Nutzfahrzeugen. Seit Jahresbeginn 2017 hat der Automobilzulieferer auf dem größten Automobilmarkt der Welt mit Boge Rubber & Plastics Zhuzhou Co. Ltd.. ein zweites Werk im chinesischen Zhuzhou. Dort werden schwerpunktmäßig Gummi-Metallkomponenten für Lastkraftwagen und Busse hergestellt.

Deutscher Gemeinschaftsstand

Die Boge Rubber & Plastics Group gehört zu den 23 Firmen auf der "Auto Shanghai" 2017, die ihre Produkte und Innovationen auf dem Deutschen Gemeinschaftsstand ausstellen. Der Deutsche Pavillon wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. präsentiert. Die "Auto Shanghai" hat sich seit ihrem Beginn 1985 zur Leitmesse der Automobilindustrie in Asien entwickelt und konnte einen stetigen Aussteller– und Besucherzuwachs verzeichnen. Im Jahr 2015 präsentierten 1.185 Aussteller aus 18 Ländern auf rund 350.000 qm ihre Produkte und Dienstleistungen und nutzten die "Auto Shanghai" als Plattform zum Austausch und zur Knüpfung wichtiger Geschäftskontakte.

pl

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.